Kultur : CDU will keinen Kulturminister

-

Die CDUBundestagsabgeordnete Gitta Connemann hält die Einrichtung eines Kulturministeriums auf Bundesebene nach einer möglichen Regierungsübernahme durch ihre Partei für unwahrscheinlich. Es sei wichtig, sagte die Vorsitzende der Enquetekommission Kultur, „dass es einen Kulturstaatsminister gibt, aber ich glaube nicht, dass er aufgestockt wird zu einem Bundeskulturminister“. Connemann plädierte dafür, das Kulturstaatsministerium künftig „machtvoller“ zu gestalten. „Wir müssen erkennen, dass ein solches Staatsministerium nicht dazu da ist, Schiller-Lesungen zu veranstalten“, sagte sie. Außerdem sollten sich künftige Amtsinhaber „nicht mehr so sehr inszenieren“: „Wir brauchen an dieser Position keinen Philosophen oder Schauspieler, wir brauchen jemand, der das gesetzgeberische Handwerk beherrscht und im Sinne von Kunst und Kultur pflegt“, sagte die Juristin. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar