Kultur : Césars vergeben: „Good Bye, Lenin“ in Frankreich ausgezeichnet

-

„Die Invasion der Barbaren“, der jüngste Film des kanadischen Regisseurs und Autors Denys Arcand wurde am Samstag in Paris mit drei Césars bedacht – und geht aus dem Rennen um die französischen Filmpreise als Sieger hervor. Arcands in Frankreich produzierte Komödie über einen todkranken, zynischen Universitätsprofessor wurde als bester französischer Film, für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet. Wolfgang Beckers Wendesatire „Good Bye, Lenin“ wurde als bester EUFilm geehrt und und „Mystic River“ von Clint Eastwood als beste ausländische Produktion. Der César gilt als Gegenstück zum amerikanischen Oscar, der am kommenden Wochenende vergeben wird. Eastwood ist mit „Mystic River“ für einen Regie-Oscar nominiert, Becker darf sich Hoffnungen auf einen Auslands-Oscar machen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar