CHIISAI OUCHI : CHIISAI OUCHI

Tokio im Zweiten Weltkrieg: Die verheiratete Tokiko verliebt sich in einen Arbeitskollegen ihres Mannes. Auch ihr Hausmädchen schwärmt heimlich für ihn.

Der japanische Regie-Altmeister Yoji

Yamada, von dem zuletzt  „Kabei – Our Mother“ (2008) und „Otouto – About Her Brother“ (2010) im Wettbewerb zu

sehen waren, zeigt mit „Chiisai Ouchi“

seinen ersten Liebesfilm in Berlin.

Japan, 136 Min., R: Yoji Yamada,

D: Takako Matsu, Haru Kuroki

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben