Kultur : Christina Weiss fordert: Kultur ins Grundgesetz

-

In ihrer Etatrede hat sich Kulturstaatsministerin Christina Weiss gestern vor dem Bundestag für eine Verankerung von Kultur als Staatsziel im Grundgesetz ausgesprochen. Der Haushaltsentwurf sieht nach Mitteilung aus dem Hause Weiss einen Gesamtumfang von 950,3 Millionen Euro für 2005 vor. Die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen soll 2005 zusätzliche Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro erhalten. Weiss erwartet, dass nun auch Vorschläge zur Strukturreform innerhalb der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen wirksam umgesetzt werden können. Für den Neubau der Gedenkstätte „Topographie des Terrors“ wurde eine Verpflichtungsermächtigung für die Jahre 2006 bis 2008 in Höhe von 18,3 Millionen Euro eingestellt. Um die notwendige Grundsanierung des Hauses der Kulturen der Welt zu gewährleisten, werden für die kommenden Jahre 8,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben