Christo-Projekt : "Over the River" kommt erst 2009

Oberhausen/Düsseldorf - Das jüngste Kunstprojekt von Christo und Jeanne-Claude, die knapp elf Kilometer eines Flusslaufs im US- Bundesstaat Colorado mit Stoffplanen überspannen wollen, wird frühestens 2009 Wirklichkeit. Dies sagte am Dienstag der Düsseldorfer Fotograf Wolfgang Volz, der seit rund 30 Jahren mit dem Künstlerpaar zusammenarbeitet. Die beiden Künstler, die in Deutschland vor allem mit der Verhüllung des Berliner Reichstages vor einem Jahrzehnt populär geworden sind, wollen den aktuellen Stand ihrer geplanten Aktion «Over the River - Project for Arkansas River»» am 27. Januar im Museum Schloss Oberhausen vorstellen.

In den nächsten Tagen stünden noch mehrere Anhörungen der Anwohner des Gebietes am Arkansas River durch die amerikanischen Genehmigungsbehörden auf dem Programm, sagte Volz der dpa. Dann müsse ein Umweltschutzbericht vorgelegt werden, so dass das prominente Künstlerpaar frühestens im kommenden Sommer alle notwendigen Dokumente vorliegen habe.

Viele Vorarbeiten seien schon vor Jahren abgeschlossen gewesen, sagte der Fotograf. Da Christo und Jeanne-Claude aber zunächst die «Gates», Stoff bespannte Tore, für den New Yorker Central Park verwirklicht hätten, müsse nun vieles in der Vorarbeit aktualisiert werden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben