Kultur : Christoph Schlingensief

Der Regisseur ist in diesem Jahr Mitglied der Wettbewerbsjury.

Christoph Schlingensief
Christoph Schlingensief. -Foto: ddp

Mein Traumpartner.

Natürlich Tilda Swinton, weil sie nicht nur denken kann, sondern auch spielen. Gerade jetzt entstehen durch sie neue große Frauenfiguren, die man sehr lange vermissen musste, und an die weder Meryl Streep geschweige denn irgendeine deutsche Darstellerin herankommen. In 10 - 20 Jahren reinkarniert sie zur neuen Joan Crawford oder in 30 Jahren zur neuen Bette Davis.


Meine Traumrolle. Archibaldo de la Cruz (aus dem Buñuel-Film), weil ich auch schon öfter gedacht habe, dass ich an schrecklichen Entwicklungen die Schuld trage.


Mein Traumset. Das Kanzleramt, weil es der schlimmste Ort ist, den ich mir vorstellen kann. Verwaiste kalte Gänge, keine Geräusche von Nachbarn oder Angestellten, Beton, Riesenfensterflächen und ein sehr unpersönliches Kanzlerbüro mit weit über 80 Brockhausbänden im Regal (gibt’s überhaupt so viele ?) und einem gefälschten Kokoschka-Gemälde (Titel: „Adenauer in zerstückelter Einsamkeit“) hinter dem Schreibtisch.


Meine Traumszene. Angela Merkel wird aus dem Kanzleramt befreit und darf ab sofort, offen und ohne Zensur, ihre Meinung sagen. Auch zum Gazakonflikt.


Mein Traumkino. Der Berlinale-Palast, morgens um 9 Uhr! Der pure Luxus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar