Kultur : CHRONIK EINES INDEPENDENT-ERFOLGS

-

Unter den deutschen

Independent-Plattenlabels

gehört Grand Hotel van Cleef (GHvC) derzeit zu den erfolgreichsten.

Gegründet wurde die Hamburger Firma 2002 von den Musikern Thees Uhlmann , Marcus Wiebusch und

Reimer Busstorf mit Geld, das sie sich von ihren Eltern geliehen hatten.

Namenspatron war der Western-Darsteller Lee van Cleef , der – so Uhlmann – „zwar wichtige Filme drehte, aber nie großen Erfolg hatte“. Als erste Platte erschien das Album

„Du und wieviel von deinen Freunden“ der Band

Kettcar , deren Sänger

Wiebusch ist. Es verkaufte sich auf Anhieb 12 000 Mal. Weitere GHvC-Bands sind Tomte , Bernd Begemann & die Befreiung, Home of the Lame, Olli Schulz und der Hund Marie, Marr und Maritime.

Auch die fiktive Hansen Band , die mit Jürgen Vogel und Heike Makatsch den Tourneefilm Keine Lieder über Liebe drehte, setzte sich aus GHvC-Musikern zusammen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben