Kultur : Clara Sanchez erhält die mit rund 295.000 Mark dotierte Auszeichnung

Die spanische Schriftstellerin Clara Sanchez erhält den diesjährigen Alfaguara-Literaturpreis. Die 45-jährige Autorin bekommt die mit umgerechnet rund 295.000 Mark dotierte Auszeichnung für ihren Roman "Ultimas noticias del paradiso" ("Die neuesten Nachrichten aus dem Paradies"), berichtete die spanische Tageszeitung "El Pais" am Mittwoch. Es ist die sechste Buchveröffentlichung der in Deutschland weitgehend unbekannten Autorin. Der Preis des in Spanien und Lateinamerika vertretenen Alfaguara-Verlags wird zum dritten Mal vergeben. 1997 hatten ihn Elisea Alberto aus Kuba und Sergio Ramirez aus Nicaragua, 1999 der Spanier Manuel Vincent erhalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben