CLUB-TIPP : Am Puls von Neu-Delhi

A.Ge

Die Nächte auf der Music Week sind lang. Das gilt vor allem für die heutige Clubnacht, bei der ab 23 Uhr über 100 DJs und 17 Band auftreten werden. 44 Clubs von Astra über Kulturhaus, SO36, White Trash bis Yaam öffnen für ein Ticket (12 Euro) ihre Türen.

Das Popkomm-Gastland Indien schickt seine besten Kräfte hinter die Plattenteller. Unter anderem das Duo B.L.O.T. aus Neu-Delhi, das bei Sonnenaufgang die Indian Club Nacht im Tresor abschließen wird. DJ Gaurav Malaker und VJ Avinash Kumar, die in Berlin schon ein paar Mal gespielt haben, freuen sich, noch einmal hier auftreten zu können: „Diese Stadt schläft nie!

In New Delhi schließen alle Clubs um 2 Uhr. Wir lieben Berlin. Jedes Mal reisen wir wieder mit einer ganzen neuen Perspektive über Musik und Films ab.“ B.L.O.T. (Basic Love Of Things) stehen für eine kraftvolle und bezaubernde Performance, ein Gemisch von Techno und psychedelischen Projektionen, die schwindelig machen. DJ Malaker spielt minimalistischen Elektro, in den er Samples von indischen Tablas einstreut. So bekommen seine pulsierenden Acid-Sets eine aquatische Note.

Getroffen haben die beiden sich 2007. Damals war Kumar noch Spielzeugdesigner, Malaker arbeitete als Rechtsanwalt. Doch die Gerichte Neu-Delhis müssen jetzt ohne ihn auskommen, denn inzwischen betreibt er das elektronische Plattenlabel Qilla Records, mit dem er gerne berühmt werden möchte. A.Ge.

Indian Night mit B.L.O.T., Tresor (Globus), Köpenicker Straße 70,

Samstag, 11.9., ab 24 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben