Kultur : Cocteaus Reich: neues Museum an der Côte d’Azur

Die Côte d'Azur ist um ein Museum reicher. An diesem Sonntag wird das neue Jean-Cocteau-Museum in Menton in der Nähe von Monaco eröffnet. Das 14 Millionen Euro teure Gebäude, dessen Dach lodernden Flammen gleicht, wurde von dem französischen Architekten Rudy Ricciotti entworfen. Es umfasst mit 1100 Werken – Zeichnungen, Fotografien, Plakate, Manuskripte und Gemälde – die größte Sammlung des Künstlers, Schriftstellers, Filmregisseurs und Dramatikers. Die Kollektion ist eine Schenkung des Kunstliebhabers Séverin Wunderman. Das 3000 Quadratmeter große Museum liegt direkt am Meer. Jean Cocteau ((1889 - 1963) hielt sich ab 1955 regelmäßig in Menton auf. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen „Les Enfants terribles“, „La Machine infernale“, „Orphée“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben