Comedy : Mark-Twain-Preis für Billy Crystal

Hollywood-Schauspieler Billy Crystal wird einen der höchsten Komödien-Preise der USA, den Mark-Twain-Prize for American Humor, erhalten.

Los Angeles/Washington - "Seine Arbeit auf der Bühne, beim Film und für das Fernsehen hat einen unauslöschlichen Eindruck gemacht", sagte Stephen Schwarzman, der Direktor des Kennedy Centers for the Performing Arts in Washington. "Wie schon mein Großvater sagte: Wenn man nur lange genug an einem Ort rumhängt, dann kriegt man mitunter auch etwas ab", scherzte Crystal (59). Es sei eine große Ehre, den gleichen Preis wie Richard Pryor, Steve Martin und Neil Simon zu erhalten, fügte der Spaßvogel hinzu. Seine Kollegen zählen zu den bisher neun Empfängern, die seit 1998 die Auszeichnung in Empfang nahmen. Der Preis wird Crystal am 11. Oktober überreicht.

Crystal hatte schon als Teenager seine Liebe zur Bühnenkomik entdeckt. In den 70er Jahren brachte er die Fans der TV-Show "Saturday Night Live" zum Lachen. In Hollywood sorgte er durch Komödien wie "Harry und Sally", "City Slickers" und "Reine Nervensache" für Lacher. Acht Mal stand Crystal als Gastgeber der Oscar-Show auf der Bühne. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben