10 Jahre "9/11" : Zeichen der Erinnerung

US-Comiczeichner gedenken der Opfer der Anschläge von 2001 mit exklusiven Geschichten - von Spider-Man bis Hägar der Schreckliche.

Helden wie sie: Auch die Comicfigur Dennis erinnert an die Ereignisse vor zehn Jahren. Foto: Promo
Helden wie sie: Auch die Comicfigur Dennis erinnert an die Ereignisse vor zehn Jahren.Foto: Promo

Am 11. September wird in den USA der Opfer der Terroranschläge gedacht - in diesem Jahr auch auf den Comicseiten der amerikanischen Sonntagszeitungen. Am zehnten Jahrestag der Anschläge auf das New Yorker World Trade Center wird Hägar der Schreckliche sich bei den Rettungskräften bedanken und Spider-Man die Feuerwehrmänner rühmen. Wie der Verlag King Features auf seiner Webseite mitteilte, beteiligen sich über hundert Künstler an der Aktion „Cartoonists Remember 9/11“. Die 93 Zeichnungen werden am 11. September zum ersten Mal veröffentlicht.

Unter anderem brachten Mike Curtis und Joe Staton (Dick Tracy), Tom Armstrong (Marvin) und Stan Lee (Spider-Man) ihre Gedanken zum 11. September 2001 aufs Papier. Die Reihe „Hägar der Schreckliche“, 1973 von Dik Browne erfunden, wird heute von dessen Sohn Chris Browne gezeichnet. Nach der Veröffentlichung in den Zeitungen sollen die Original-Comics in Museen in Washington, San Francisco und New York ausgestellt werden.

Mehr darüber, wie die Anschläge 2001 und ihre politischen Folgen die Welt der Comics seitdem geprägt haben, lesen Sie an diesem Sonntag in der Wochenendbeilage des Tagesspiegels. (dpa/lvt)

Mehr zu dem King-Features-Projekt gibt es auf dieser Website.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben