Ausstellung : Entenhausen liegt in Berlin-Britz

Eine hochkarätige Ausstellung seltener Originale und Strips der Disney-Stars Floyd Gottfredson, Al Taliaferro und Carl Barks ist ab diesem Wochenende in Berlin zu sehen.

Familientauglich: Das Berliner Ausstellungsplakat.
Familientauglich: Das Berliner Ausstellungsplakat.Foto: Promo

Das kann kein Zufall sein: Das aktuelle „Lustige Taschenbuch“ trägt den Titel „Mission Berlin“, darin ist Donald Duck in eine Geheimagenten-Story verstrickt, die ausnahmsweise mal nicht in Entenhausen spielt, sondern in der deutschen Hauptstadt. Und ab diesem Sonnabend gibt es noch eine zweite Verbindung zwischen der Disney’schen Fabelwelt und Berlin: Bis zum 11. März ist im Schloss Britz (Alt-Britz 73, 12359 Berlin) eine Ausstellung mit den Arbeiten von Walt Disney's großen Zeichnern zu sehen, die die Geschichten um Donald, Micky Maus & Co in ihren prägenden Jahrzehnten zeichneten.

Vor allem sind dies Floyd Gottfredson, der 45 Jahre lang die Micky-Maus-Strips zeichnete, sowie Al Taliaferro, der die Figur des Donald ab den 1930er Jahren prägte und Donalds Neffen Tick, Trick und Track einführte. Und natürlich Carl Barks, der die Welt von Entenhausen wohl mehr prägte als jeder andere und als geistiger Vater Dagobert Ducks und Schöpfer Daniel Düsentriebs und der Panzerknacker von den Fans besonders verehrt wird.

Die Ausstellung Schloss Britz zeigt Hunderte Originalzeichnungen, Skizzen, Bilder, Tages- und Sonntagsstrips, die aus mehreren Privatsammlungen stammen und die Entwicklung des Entenkosmos dokumentieren, wie die Veranstalter ankündigen. Für Schulklassen werden Sonderführungen angeboten, in deren Rahmen in die Kunst des Comic-Schreibens eingeführt wird. Schülerarbeiten werden nach Ausstellungsende in einer eigenen Sonderschau präsentiert.

Strichwerk: Eine Taliaferro-Skizze.
Strichwerk: Eine Taliaferro-Skizze.Foto: Sammlung Reichelt und Brockmann, Mannheim

Geöffnet ist die Schau mit dem Titel „Entenhausen ist überall - Donald,Micky und ihre Väter“ dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr, Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5, Kinder bis 12 Jahre frei. Sondertermine für Schulklassen unter Tel. (030) 6097923-0 (Kostenbeitrag je 1,00 Euro).

Mehr Informationen gibt es online unter www.schlossbritz.de. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben