Auszeichnungen : Auf Eisners Spuren

Am Wochenende wurden mit den Eisner Awards wieder die Oscars der US-Comicszene vergeben. Unter den Gewinnern sind ein paar alte Bekannte – und Neuentdeckungen, die das deutsche Publikum noch vor sich hat.

Großer Auftritt. Szene aus dem preisgekrönten Werk "Richard Stark's Parker: The Hunter", umgesetzt von Darwyn Cooke.
Großer Auftritt. Szene aus dem preisgekrönten Werk "Richard Stark's Parker: The Hunter", umgesetzt von Darwyn Cooke.Illustration: Cooke/IDW

Die Hoffnungen auf einen ersten deutschen Sieg bei den renommierten Eisner Awards haben sich nicht erfüllt, die großartige Johnny-Cash-Biografie des Berliner Comiczeichners Reinhard Kleist ist nicht unter den Siegern. Ansonsten tummeln sich bei den Eisner Awards, der am vergangenen Wochenende bei der San Diego Comic Con erneut vergebenen wichtigsten Auszeichnung der englischsprachigen Comic-Welt, etliche Titel, die die Ehrung durchaus verdient haben. Unter den Gewinnern sind auch einige Titel, die in Deutschland große Erfolge verbuchen, so Robert Kirkmans Zombie-Drama „The Walking Dead“, das als beste fortlaufende Serie geehrt wurde, oder Emmanuel Guiberts Afghanistan-Reisetagebuch „Der Fotograf“, das als beste Übertragung aus dem Ausland geehrt wurde.

Die meisten im Namen von Comic-Pionier Will Eisner ausgezeichneten Titel liegen jedoch bislang nicht auf Deutsch vor oder sind, wie Darwyn Cookes Adaption von Richard Starks „Parker: The Hunter“ (Beste Adaption eines anderen Werkes) und „Asterios Polyp“ von David Mazzuccheilli (Beste Graphic Novel) bislang bei deutschen Verlagen – in diesem Fall bei Eichborn - in der Vorplanung.

Da jedoch auch viele deutsche Comicfans zunehmend auf Original-Comics aus Nordamerika zurückgreifen, bringen wir hier die Liste der Gewinner im Original - separate Rezensionen einzelner Siegertitel folgen in Kürze.

Und Reinhard Kleist hat ja immer noch eine zweite Chance, seinen sich abzeichnenden Durchbruch im englischsprachigen Ausland auch mit einem Preis besiegelt zu bekommen: Er wurde kürzlich auch für die Harvey-Awards nominiert, die Entscheidung darüber steht Ende August an. Hier die Liste der Ausgezeichneten:

Best Short Story
"Urgent Request," by Gene Luen Yang and Derek Kirk Kim, in The Eternal Smile (First Second)

Best Single Issue (or One-Shot)
Captain America #601: "Red, White, and Blue-Blood," by Ed Brubaker and Gene Colan (Marvel)

Best Continuing Series
The Walking Dead, by Robert Kirkman and Charles Adlard (Image)

Best Limited Series or Story Arc
The Wonderful Wizard of Oz, by Eric Shanower and Skottie Young (Marvel)

Best New Series
Chew, by John Layman and Rob Guillory (Image)

Best Publication for Kids
The Wonderful Wizard of Oz hc, by L. Frank Baum, Eric Shanower, and Skottie Young (Marvel)

Best Publication for Teens
Beasts of Burden, by Evan Dorkin and Jill Thompson (Dark Horse)

Best Humor Publication
Scott Pilgrim vol. 5: Scott Pilgrim vs. the Universe, by Bryan Lee O'Malley (Oni)

Best Anthology
Popgun vol. 3, edited by Mark Andrew Smith, D. J. Kirkbride, and Joe Keatinge (Image)

Best Digital Comic
Sin Titulo, by Cameron Stewart

Best Reality-Based Work
A Drifting Life, by Yoshihiro Tatsumi (Drawn & Quarterly)

Best Adaptation from Another Work
Richard Stark's Parker: The Hunter, adapted by Darwyn Cooke (IDW)

Best Graphic Album—New
Asterios Polyp, by David Mazzuccheilli (Pantheon)

Best Graphic Album—Reprint
Absolute Justice, by Alex Ross, Jim Krueger, and Doug Braithewaite (DC)

Best Archival Collection/Project—Strips
Bloom County: The Complete Library, vol. 1, by Berkeley Breathed, edited by Scott Dunbier (IDW)

Best Archival Collection/Project—Comic Books
The Rocketeer: The Complete Adventures deluxe edition, by Dave Stevens, edited by Scott Dunbier (IDW)

Best U.S.Edition of International Material
The Photographer, by Emmanuel Guibert, Didier Lefèvre, and Frédéric Lemerier (First Second)

Best U.S. Edition of International Material—Asia
A Drifting Life, by Yoshihiro Tatsumi (Drawn & Quarterly)

Best Writer
Ed Brubaker, Captain America, Daredevil, Marvels Project (Marvel) Criminal, Incognito (Marvel Icon)

Best Writer/Artist
David Mazzuccheilli, Asterios Polyp (Pantheon)

Best Writer/Artist–Nonfiction
Joe Sacco, Footnotes in Gaza (Metropolitan/Holt)

Best Penciller/Inker or Penciller/Inker Team
J. H. Williams III, Detective Comics (DC)

Best Painter/Multimedia Artist (interior art)
Jill Thompson, Beasts of Burden (Dark Horse); Magic Trixie and the Dragon (HarperCollins Children's Books)

Best Cover Artist
J. H. Williams III, Detective Comics (DC)

Best Coloring
Dave Stewart, Abe Sapien, BPRD, The Goon, Hellboy, Solomon Kane, Umbrella Academy, Zero Killer (Dark Horse); Detective Comics (DC); LunaPark (Vertigo)

Best Lettering
David Mazzuccheilli, Asterios Polyp (Pantheon)

Best Comics-Related Periodical/Journalism
The Comics Reporter, produced by Tom Spurgeon

Best Comics-Related Book
The Art of Harvey Kurtzman: The Mad Genius of Comics, by Denis Kitchen and Paul Buhle (Abrams ComicArts)

Best Publication Design
Absolute Justice, designed by Curtis King and Josh Beatman (DC)

0 Kommentare

Neuester Kommentar