Biografie : Ein Leben wie ein Comic

Von Michael Jacksons frühem Tod profitieren viele - nun hofft auch ein Comicverlag auf das große Geschäft.

284714_0_b29a7702.jpg
Schwarz-weiße Eminenz. Eines der Cover des geplanten Michael-Jackson-Comics.Illustration: Vinnie Tartamella

Er soll zu Lebzeiten ein Faible für Comic-Helden gehabt haben. Angeblich führte Michael Jackson vor neun Jahren sogar ein Gespräch mit Marvel-Veteran Stan Lee, bei dem es unter anderem um eine Übernahme des Comic-Verlages gegangen sein soll. Und auf mehreren Comic-Titelbildern wurde der Musiker verewigt, einmal sogar zusammen mit Ex-Präsident Nixon (mehr dazu hier).

Nun soll das jäh zu Ende gegangene, streckenweise durchaus an einen Comic-Strip erinnernde Leben des „King of Pop“ als gezeichnete Biographie verarbeitet werden. Das meldet der US-Verlag Bluewater, der sich auf illustrierte Schnellschüsse über Prominente aus Politik und Showgeschäft spezialisiert hat.

284716_0_e6b41019.jpg
Heroisch. Das Hauptcover hat Giuseppe Mazzola erarbeitet.

Der Comic „Tribute: Michael Jackson, King of Pop“ soll im Oktober erscheinen und auf 32 Seiten Jackson Aufstieg als musikalisches Wunderkind sowie sein Abdriften in die Obskurität behandeln, teilt Bluewater mit. Inhaltlich dürfte das Heftchen ähnlich dünn sein wie die Comic-Biographien, die der Verlag unter anderem Präsident Barack Obama und seiner Frau Michelle gewidmet hat – die ungeachtet der schnell zusammengeschusterten Story und der schlichten Optik zu Bestsellern wurden. Das Heft soll mit zwei Variant-Covern vertreiben werden (eines von Giuseppe Mazzola und eines von Vinnie Tartamella) und 3,99 Dollar kosten. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben