Buchpremiere : Vom Urknall bis zum Urmenschen

Jens Harders Mammutwerk „Alpha“ erzählt 14 Milliarden Jahre Erdgeschichte als Comic – jetzt erscheint der opulente Band des Berliner Zeichners auf Deutsch.

Schritt für Schritt zeichnet Harder die Evolution der Arten nach - bis zu unseren direkten Vorfahren.
Schritt für Schritt zeichnet Harder die Evolution der Arten nach - bis zu unseren direkten Vorfahren.Illustration: Harder/Carlsen

Am Anfang war das Chaos. Bedrohlich, verwirrend und mit der menschlichen Vorstellungskraft kaum zu fassen – so erscheint die Frühgeschichte unseres Planeten, und so beginnt auch ein Bilderband der Superlative, der nach seiner französischen Premiere im vergangenen Jahr jetzt auf Deutsch erscheint. Fünf Jahre lang hat der Berliner Zeichner Jens Harder an dem so monumentalen wie mutigen Album „Alpha – Directions“ gearbeitet. Herausgekommen ist eine Bildgeschichte der Erde vom Urknall bis zum Urmenschen, wie man sie so noch nicht gesehen hat.

Harder kombiniert naturwissenschaftlich fundierte Darstellungen von komplexer, manchmal atemberaubender Schönheit mit pointiert eingesetzten Bildern aus Religion und Kulturgeschichte, die reflektieren, wie sich die Menschen zu verschiedenen Zeiten die Entstehung ihrer Welt erklärten und welche Rolle sie sich selbst zusprachen. Dazu kommen knappe, sorgfältig recherchierte Sachtexte, die sich mit den dynamischen Zeichnungen zu einer verblüffend kompakten Darstellung eines schier unfassbaren Vorganges verbinden.

Für den Max-und-Moritz-Preis nominiert: Harders Buch erscheint auf Deutsch am 26. Mai.
Für den Max-und-Moritz-Preis nominiert: Harders Buch erscheint auf Deutsch am 26. Mai.Foto: Carlsen

14 Milliarden Jahre auf gerade mal 360 Seiten – dafür wurde Harder kürzlich auf Europas wichtigstem Comicfestival im französischen Angoulême eine angemessene Ehre zuteil: Er wurde mit dem „Prix de l'audace“ ausgezeichnet, dem Preis für künstlerischen Wagemut. Auch auf die wichtigste deutschsprachige Auszeichnung für grafische Literatur kann Harder mit gutem Grund hoffen: Am Donnerstag wurde er zusammen mit 19 anderen Autoren und Zeichner für den Max-und-Moritz-Preis nominiert, der Anfang Juni beim Cmicsalon Erlangen vergeben wird. Mehr dazu unter diesem Link.  (lvt)

Jens Harder: „Alpha – Directions“,  360 Seiten, 49,90 Euro, Carlsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben