Cartoons : Ableben mit Ansage

52 Zeichner haben in einem Cartoon-Band „Vorletzte Geräusche“ verewigt, was vor der ewigen Ruhe kommt.

von
Um die Ecke gedacht: Der Beitrag von Andreas Rasper.
Um die Ecke gedacht: Der Beitrag von Andreas Rasper.Illustration: Rasper

Witzbildchen können viele. Aber erst die Herausforderung trennt die Spreu vom Weizen. Insofern ist „Vorletzte Geräusche“ ein erstaunlich spannendes Buch. Der Titel signalisiert die Schwere der Aufgabe. Letzte Geräusche wären keine Kunst. Krach, zisch, bumm. Wer aber optisch umsetzen will, was akustisch vor dem finalen Moment passiert, muss gleichermaßen denken und zeichnen können. 52 teils wohl bekannte Zeichner haben zu Papier gebracht, was der jeweils Betroffene selbst noch hört – bevor das folgt, was er nicht mehr hört, jedenfalls nicht komplett.

Entsprechend reichlich fließt das Blut auf den knapp 100 Seiten. Die, nun ja, naheliegenden Risiken – Waschmaschine, Kreissäge, Blitz, Ehefrau – sind ebenso dabei wie etwas Abseitigere. Muss man erst einmal darauf kommen, dass der Passant auf dem Gehweg niest, woraufhin der zufällig daneben stehende Möbelpacker „Schweinegrippe!“ denkt und vor Schreck das Seil loslässt, an dem sein Kollege weiter oben im Haus gerade den Konzertflügel befestigt hat, der deshalb nun ungebremst…

Auf ganz andere Weise originell ist der Toilettenkritzler, der beim Geschäft gerade den Evergreen „In diesem Klo, da wohnt ein Geist, der jedem …“ an die Wand schreibt und dabei von der allzu prompten Rückmeldung des Heraufbeschworenen unterbrochen wird. „GROAH!“

Abwärts: Dieser Cartoon von Denis Metz ziert das Cover des Buches.
Abwärts: Dieser Cartoon von Denis Metz ziert das Cover des Buches.Foto: www.weildarum.de

Wer pfiffig ist oder kriminell oder eines von beiden noch werden will, kann auch selber denken und beispielsweise versuchen, mit Hilfe dieses Büchleins einen perfekten Mord zu planen. Nur so, in Gedanken. Denn das Gefühl, das man könnte, wenn man wollte… - Woher zum Teufel kommt eigentlich dieses Ticken?

Vorletzte Geräusche - Die ultimative Chronik des angekündigten Ablebens. 100 Cartoons von über 50 Zeichnern. Weildarum-Verlag, Hardcover, s/w, 100 Seiten, 15 x 15cm. 10 Euro. Weitere Leseproben unter diesem Link.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben