Cartoons : Der Tod steht ihnen gut

Am Sonntag wurde der Deutsche Karikaturenpreis vergeben. Geehrt wurden altgediente Profis und eine Berliner Newcomerin. Was sie eint, ist ihr Sinn für schwarzen Humor.

310073_0_545398af.jpg
Morbider Charme. Die Karikatur »Deine Mutter fährt dich« der Berliner Zeichnerin Christiane Lokar alias Kittihawk kam auf den...Illustration: Kittihawk

Die Sieger des mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Karikaturenpreises 2009, der am Sonntag in Dresden vergeben wurde, sind Til Mette, Dirk Meissner und Christiane Lokar, bekannter als Kittihawk, wie die Veranstalter mitteilten.

Der Preis stand unter dem Motto “Krise? Welche Krise?”. Til Mette aus Hamburg siegte mit der Karikatur „Mutter“. Der zweite Platz ging an Dirk Meissner aus Köln mit „Ziffern“, die Drittplatzierte ist die Berlinerin Christiane Lokar alias Kittihawk mit „Deine Mutter fährt dich“. Zum vierten Mal wurde ein Preis für das Lebenswerk vergeben, diesmal an Walter Hanel aus Bergisch Gladbach.

Ab Montag sind in einer Ausstellung die eingereichten Arbeiten zu sehen.

310074_0_15a7b0bb.jpg
Hotel Mama. Til Mettes Karikatur »Mutter« landete auf dem ersten Platz.Illustration: Mette

Die Ausstellung ist vom 16. November bis 17. Januar 2010 täglich von 10 bis 19 Uhr, dienstags von 10 bis 15 Uhr im Dresdener Haus der Presse (Ostra-Allee 20, 01067 Dresden) geöffnet (Schließtage: 24.12. und 31.12.2009).

Druckfrisch erscheint ebenfalls an diesem Montag der Katalog mit den besten Arbeiten der teilnehmenden Karikaturisten. Der Katalog ist zum Preis von 15,80 Euro in der Ausstellung oder in der Edition Sächsische Zeitung unter www.editionsz.de erhältlich. Mehr Informationen auch auf der Website des Karikaturenpreises.

Eine Ausstellung mit Kittihawks Arbeiten ist in Berlin noch bis zum 22. November zu sehen, mehr dazu unter diesem Link. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben