Comic-Auszeichnungen : Sieger von der Schattenseite

Am Wochenende wurde in San Diego wieder die Eisner Awards vergeben, die Oscars der US-Comicbranche. Unter den Gewinnern sind diesmal besonders viele düstere Dramen.

Auf Rache aus: Szene aus Darwyn Cookes " Richard Stark's Parker: The Outfit"
Auf Rache aus: Szene aus Darwyn Cookes " Richard Stark's Parker: The Outfit"Foto: Promo

Die von Stephen King mitentworfene Vampirserie „American Vampire“ (mehr zur deutschen Ausgabe der Reihe unter diesem Link), der für empfindliche Leser schwer verdauliche Kulinar-Thriller „Chew“ (zur deutschen Ausgabe geht es hier),  Daniel Clowes’ Studie eines verbitterten Soziaopathen, „Wilson“, und das auf Deutsch bereits vor acht Jahren veröffentlichte aber erst kürzlich in den USA erschienene historische Drama „Grabenkrieg“, in dem der Franzose Jacques Tardi das Trauma des Ersten Weltkriegs aufarbeitet (mehr hier), sind unter den Gewinnern der höchsten Auszeichnungen, die die US-Comicbranche zu vergeben hat. Bemerkenswert ist, dass diese und andere Gewinner-Comics wie Darwyn Cookes ebenfalls ausgezeichnete düstere Krimi-Adaption „Richard Stark’s Parker: The Outfit“ sich vornehmlich den Schattenseiten des Lebens und den Abgründen der menschlichen Natur widmen.

In der Nacht zu Sonntag wurden die Sieger auf der Comic Con in San Diego prämiert, hier ist die Liste aller preisgekrönten Werke (mit den jeweiligen US-Titeln) und ihrer Schöpfer:

Beste Kurzgeschichte
"Post Mortem" von Greg Rucka und Michael Lark, in I Am an Avenger #2 (Marvel)

Bestes Einzelheft
Hellboy: Double Feature of Evil von Mike Mignola und Richard Corben (Dark Horse)

Beste fortlaufende Serie
Chew von John Layman und Rob Guillory (Image)

Beste abgeschlossene Serie
Daytripper von Fábio Moon und Gabriel Bá (Vertigo/DC)

Beste neue Serie
American Vampire von Scott Snyder, Stephen King und Rafael Albuquerque (Vertigo/DC)

Best Veröffentlichung für Kinder
Tiny Titans von Art Baltazar und Franco (DC)

Best Veröffentichung für Teenager
Smile von Raina Telgemeier (Scholastic Graphix)

Bester Humor-Comic
I Thought You Would Be Funnier von Shannon Wheeler (BOOM!)

Beste Anthologie
Mouse Guard: Legends of the Guard, hg. von Paul Morrissey und David Petersen (Archaia)

Beste Online-Comic
Abominable Charles Christopher von Karl Kerschl, www.abominable.cc

Beste realistische Arbeit
It Was the War of the Trenches von Jacques Tardi (Fantagraphics)

Der Loser als Sieger: Daniel Clowes' "Wilson".
Der Loser als Sieger: Daniel Clowes' "Wilson".Foto: Promo

Beste Graphic Novel
Return of the Dapper Men von Jim McCann und Janet Lee (Archaia)
Wilson von Daniel Clowes (Drawn & Quarterly)

Bestes Album - Neuausgabe
Wednesday Comics, hg. von Mark Chiarello (DC)

Beste Umsetzung eines anderen Werkes
The Marvelous Land of Oz von L. Frank Baum, adaptiert von Eric Shanower und Skottie Young (Marvel)

Beste Neuauflage historischer Comic Strips
Archie: The Complete Daily Newspaper Strips, 1946–1948 von Bob Montana, hg. von Greg Goldstein (IDW)

Beste Neauflage historischer Graphic Novels
Dave Stevens' The Rocketeer Artist's Edition, hg. von Scott Dunbier (IDW)

Vom Krieg gezeichnet: Szene aus Jacques Tardis "Grabenkrieg".
Vom Krieg gezeichnet: Szene aus Jacques Tardis "Grabenkrieg".Foto: Edition Moderne

Beste US-Ausgabe internationaler Comics
It Was the War of the Trenches von Jacques Tardi (Fantagraphics)

Beste US-Ausgabe internationaler Comics - Asien
Naoki Urasawa's 20th Century Boys von Naoki Urasawa (VIZ Media)

Bester Autor
Joe Hill, Lock & Key (IDW)

Bester Autor und Zeichner
Darwyn Cooke, Richard Stark's Parker: The Outfit (IDW)

Bester Zeichner/Inker
Skottie Young, The Marvelous Land of Oz (Marvel)

Bester Zeichner/Maler/Multimedia-Künstler
Juanjo Guarnido, Blacksad (Dark Horse)

Bester Cover-Künstler
Mike Mignola, Hellboy, Baltimore: The Plague Ships (Dark Horse)

Beste Colorierung
Dave Stewart, Hellboy, BPRD, Baltimore, Let Me In (Dark Horse); Detective Comics (DC); Neil Young's Greendale, Daytripper, Joe the Barbarian (Vertigo/DC)

Bestes Lettering
Todd Klein, Fables, The Unwritten, Joe the Barbarian, iZombie (Vertigo/DC); Tom Strong and the Robots of Doom (WildStorm/DC); SHIELD (Marvel); Driver for the Dead (Radical)

Beste regelmäßige Comic-Sekundärliteratur
ComicBookResources, produziert von Jonah Weiland (www.comicbookresources.com)

Bestes Buch über Comics
75 Years of DC Comics: The Art of Modern Mythmaking von Paul Levitz (TASCHEN)

Bestes Buchdesign
Dave Stevens' The Rocketeer Artist's Edition, designed von Randall Dahlk (IDW)

Hall of Fame
Wahl der Jury: Ernie Bushmiller, Jack Jackson, Martin Nodell, Lynd Ward
Gewählt: Mort Drucker, Harvey Pekar, Roy Thomas, Marv Wolfman

Russ Manning Promising Newcomer Award: Nate Simpson

Bob Clampett Humanitarian Award: Patrick McDonnell

Bill Finger Excellence in Comic Book Writing Award: Del Connell, Bob Haney

Will Eisner Spirit of Comics Retailer Award:
Comics & Vegetables, Tel Aviv, Israel - Yuval Sharon, Danny Amitai

Mehr auf der Website der San Diego Comic Con. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben