Comic-Biografien : Wonder Womans starke Schwestern

Sarah Palin und Hillary Clinton waren nur der Anfang: Ein US-Verlag etabliert gerade ein neues Genre - das der Power-Frauen-Comicbiografie. Die nächsten Heldinnen: Michelle Obama, Condoleezza Rice und Princess Diana

264821_0_6dda2038.png
Strahlende Comic-Heldin. Michelle Obama auf dem Cover ihrer gezeichneten Biographie.Illustration: Bluewater

Es wirkt ein wenig, als hätte die Comic-Welt nach vielen Jahren der weitgehenden Missachtung plötzlich die aktuelle Politik für sich entdeckt – und kann sich jetzt vor lauter Begeisterung über deren vielfältige Themenanregungen nicht mehr einkriegen. Vielleicht ist es auch einfach das Obama-Phänomen: Im Zuge der Wahl und Amtseinführung des neuen US-Präsidenten sind in den USA so viele Comics mit ihm und über ihn erschienen wie wohl nie zuvor über einen Präsidenten zuvor (mehr dazu hier und hier).

Und nun sind die Frauen dran. Nachdem der US-Verlag Bluewater mit seinen kurzen Comic-Biografien von Sarah Palin und Hillary Clinton unerwarteterweise auf die Bestsellerlisten gelangte, legt er nun nach mit weiteren Power-Frauen-Biografien aus der Reihe „Female Force“. Dieser Tage erscheint ein gut 20 Seiten dünnes Büchlein zur neuen First Lady, Michelle Obama. Im Sommer folgen dann zwei weitere Frauen, die jede auf ihre Weise die Welt veränderten: Ein für August geplantes Buch ist der ehemaligen US-Außenministerin Condoleezza Rice gewidmet, wie der Verlag jetzt ankündigte.

266729_0_6664397c.gif

Und eines, das bereits im Juli erscheinen soll, wird das Leben der 1997 gestorbenen Prinzessin Diana zum Inhalt haben.

Dem Verlag beschert die Idee dieser Real-Heldinnen offenbar Verkaufserfolge in ungeahnten Dimensionen. Nach Verlagsangaben rangiert die „Female Force“-Reihe beim Internet-Händler Amazon unter den 300 meistverkauften Büchern, die ersten Auflagen der Biografien von Sarah Palin und Hillary Clinton sind ausverkauft,es gab bereits etliche Nachdrucke. Und die jetzt erscheinende Michelle-Obama-Biografie landete beim Comicvertrieb Diamond schon alleine durch die Zahl der Vorbestellungen auf Platz eins der Independent-Comic-Charts im Monat April, wie Bluewater mitteilt.  (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben