Comic-Filmstar : Mutantenklaue in Zement

Wolverine-Darsteller Hugh Jackman wurde mit einem Namenszug in Hollywood verewigt

Hugh Jackman in Hollywood geehrt
Bleibender Eindruck. Als "Wolverine" ist er ein Kraftprotz, im realen Leben brauchte Hugh Jackman offenbar Verstärkung, um seinen...Foto: dpa

Der durch seine Rolle in der Verfilmung der X-Men-Comics international bekannt gewordene australische Leinwandstar Hugh Jackman (40) hat in Hollywood einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Er verewigte sich am Dienstag mit seinem Namenszug sowie Hand- und Fußabdrücken in dem feuchten Zement auf dem Bürgersteig vor dem Grauman's Chinesea Theater.

Vor den Augen hunderter Schaulustiger folgte Jackman dem Beispiel von Filmgrößen wie Marilyn Monroe, Frank Sinatra, Cary Grant und Clark Gable. Der „Australia“-Star, der Ende Februar als Gastgeber der Oscar-Gala in Hollywood auf der Bühne stand, wirbt für seinen neuen Film „X-Men Origins: Wolverine“. Strahlend zeigte er den jubelnden Fans nach der Aktion seine zementfeuchten Hände.

Jackman war zu der Feier von Europa nach Kalifornien geflogen. Erst am Wochenende hatte er seinen neuen Film in Berlin vorgestellt. Mehr dazu unter diesem Link, ein Interview mit Jackman finden Sie unter diesem Link.  

Ab 29. April ist Jackman zum vierten Mal in einer Verfilmung der Comic-Serie „X-Man“ in deutschen Kinos zu sehen. Der Film geht zurück in die Zeit vor der Filmhandlung der bisherigen X-Men-Trilogie und erzählt die Vorgeschichte des mutierten Wolfsmenschen Wolverine und seine Verwandlung zur Kampfmaschine.

(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar