Comic-Musical : U2 machen Spider-Man zum Broadway-Star

Die Musiker Bono und The Edge bringen den Comic-Helden auf die Bühne: als Broadway-Musical. Demnächst beginnt der Kartenvorverkauf. Jetzt verriet Bono, welche Comicfigur ihm am nächsten steht

280933_0_b63007f6.jpg
New Yorker Netzschwinger. Das Poster zum Musical.

Dass es so weit kommen würde, war schon aus wirtschaftlichen Gründen nur eine Frage der Zeit: U2 ist eine der kommerziell erfolgreichsten und langlebigsten Pop-Bands der Welt, Spider-Man ist seit Jahrzehnten eine der ertragreichsten Comic-Figuren – nun gibt es eine Fusion der beiden Marken, ebenfalls in Form eines Superlativs: Mitte Januar hat in New York das angeblich teuerste Musical der Broadway-Geschichte Premiere: „Spider Man - Turn off the Dark“. Die Musik stammt von Bono und dem U2-Gitarristen The Edge. Am 24. Juni beginnt der Kartenvorverkauf.

Seit Monaten schon arbeiten sie in einem New Yorker Studio mit Autoren und Musikern sowie der preisgekrönten Musicalregisseurin Julie Taymor an dem Projekt, im Januar kommenden Jahres soll die Vorpremiere in einem New Yorker Broadway-Theater stattfinden, im Februar startet die Show offiziell.

In zwei Wochen gelangen erste Vorzugstickets in den Verkauf, wie die Veranstalter ankündigen. Der offizielle Vorverkauf beginnt im September.

„Rockmusik und Comics sind im Grunde für die selbe Zielgruppe: Kids wie wir es einst waren“, erklären Bono und The Edge in einem Interview, das unter anderem auf der Website der Los Angeles Times zu sehen ist.

280935_3_Glen_Berger_Julie_Taymor_The_Edge_and_Bono_in_den_SIR_Studios_in_New_York.jpg
Kreativ-Team. Die Regisseure Glen Berger und Julie Taymor mit The Edge und Bono in den New Yorker SIR-Studios, wo sie für das...Foto: Promo

In dem kurzen YouTube-Clip verrät Bono auch, in welcher Comicfigur er sich wieder findet: in Spider-Mans Gegenspieler Green Goblin. Spider-Man hingegen sowie sein verklemmtes Alter Ego Peter Parker entsprächen eher dem Charakter von The Edge. Wer die Rollen der Figuren in dem Musical spielt, ist noch offen.

In dem Stück soll die bereits in drei Kinofilmen verarbeitete Lebensgeschichte des durch einen Spinnenbiss zum Superhelden mutierten Teenagers Peter Parker erneut erzählt werden, kombiniert mit Episoden aus seinen späteren Jahren, bei denen altbekannte und neue Wegbegleiter und Gegenspieler auftauchen sollen. Mehr verrieten die Produzenten bislang nicht.

Man darf davon ausgehen, dass die Produktion, die zu den teuersten Musicals der Broadway-Geschichte gehören soll, ein familienfreundliches, aber niveauvolles Spektakel wird: Die Regisseurin hat sich zuvor mit anspruchsvollen Inszenierungen wie „The Lion King“ am Broadway einen Namen gemacht. Wie die Musik von Bono und The Edge eingebunden wird und welche Art von Songs sie für das Projekt schreiben, verrieten die U2-Musiker in ihrem Interview noch nicht. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Marvel-Site zum Musical. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben