Comic-Wettbewerb : Saubere Sache

Der Bund für Umwelt und Naturschutz hatte einen Comic-Wettbewerb gegen die Verschmutzung der Meere ausgelobt. Jetzt wurden die Sieger gekürt.

Didaktisch: Ein Auszug aus dem Sieger-Strip.
Didaktisch: Ein Auszug aus dem Sieger-Strip.Foto: Bund/Promo

Als ein Seemann seine Kollegen dabei beobachtet, wie sie Müllsäcke über Bord werfen wollen, führt er ihnen vor Augen, welche Folgen die Vermüllung der Weltmeere hat und kann sie für den Umweltschutz begeistern: Mit dieser gezeichneten Kurzgeschichte hat das Berliner Künstlerpaar Nicola und Olaf Bartoschek den Comic-Wettbewerb des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gegen die Meerverschmutzung gewonnen. Am Dienstag wurde die aus 92 Beiträgen von mehr als 70 Künstlern ausgewählte Arbeit mit 3000 Euro prämiert.

Der inhaltlich eher schlichte aber wegen des Verzichts auf Worte universell verständliche Strip soll nun nach Vorstellungen des BUND weltweit zur Aufklärung eingesetzt werden. Jährlich gelangten mehr als sechs Millionen Tonnen Müll in die Meere. Um das Bewusstsein für das Problem zu stärken, soll die Arbeit der beiden Berliner nun weltweit über die Seemannsmission und die Gewerkschaften der Seeleute verteilt werden. Der
Wettbewerb fand zum ersten Mal statt und stand unter dem Motto „Nix geht über Bord“.

Der Grafiker Olaf Bartoschek arbeitet unter dem Künstlernamen -Pierre-, eine Auswahl seiner Karikaturen und Gemälde gibt es online hier zu sehen.

Den zweiten Platz des BUND-Wettbewerbs teilen sich Daniel Lorenz aus Jaderberg und Matthias Kringe aus Netphen. Mehr zu der Ausschreibung gibt es unter diesem Link. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben