Comicmarkt : Das 10-Cent-Wunder

Ein Comic-Heft mit Batmans erstem Auftritt im Jahr 1939 wurde in den USA für knapp 500.000 Dollar versteigert.

325350_0_e0de0fdc.gif
Premiere. In diesem Heft hatte Batman 1939 seinen ersten Auftritt.

Vor mehr als 70 Jahren kaufte der Teenager Robert Irwin in Kalifornien ein Comic-Heft, das zehn Cent kostete. Nun ist er um knapp eine halbe Million Dollar reicher. Am Donnerstag wurde das Heft aus der Serie „Detective # 27“ für mehr als 490.000 Dollar (etwa 358.000 Euro) versteigert, berichtete die Zeitung „Modesto Bee“.

Das seltene Heft führte Batman im Jahr 1939 als neue Heldenfigur ein. Der Käufer wollte anonym bleiben, teilte das Auktionshaus Heritage Auctions mit.

Es war das einzige Heft, dass der heute 84 Jahre alte Kalifornier aus seiner Jugend aufgehoben hatte. „Mir muss wohl das Titelblatt gefallen haben“, sagte der begeisterte Comic-Leser.

In den 1990er Jahren hatte ihm ein Sammler bereits 27.000 Dollar geboten, später wollte ihm ein Interessent sogar 100.000 Dollar geben, doch Irwin hielt an seinem Besitz fest. Nach einer schlagzeilenträchtigen Versteigerung im vergangenen Frühjahr änderte er seine Meinung. Eine noch besser erhaltene Ausgabe des gleichen Hefts war für über eine Million Dollar unter den Hammer gekommen - mehr dazu unter diesem Link. Einen ausführlicheren Artikel zum Thema finden Sie auch unter diesem Link. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben