Comicverfilmung : Eine Frau, für die man mordet

Angelina Jolie ist für eine Rolle im zweiten Teil von „Sin City“ im Gespräch. Es wäre nicht ihre erste Comicverfilmung

271656_0_a5b4c3fa.jpg
Tödlich. Angelina Jolie war bereits in anderen Comicverfilmungen zu sehen, so zuletzt in "Wanted" als Auftragskillerin.Foto: dpa

Als Comic-Superstar Frank Miller im vergangenen Winter in Berlin war, um seinen jüngsten Film „The Spirit“ vorzustellen, hielt er sich noch sehr bedeckt, was aus einem anderen Filmprojekt werden wird, das ihm ein paar Jahre zuvor zu Weltruhm weit jenseits der Comicszene verholfen hatte. Gefragt, wie es mit der seit langem angedachten Fortsetzung von „Sin City“ aussieht, verriet er im Interview mit dem Tagesspiegel nur, dass das Drehbuch fertig ist und dass er und Regissuer Robert Rodriguez jetzt „alle Details durchgehen, die für die Umsetzung erforderlich sind“.

Inzwischen ist eines dieser Details zumindest als Gerücht durchgesickert: Angelina Jolie soll eine der weiblichen Hauptrollen in „Sin City 2“ spielen. Das meldeten jetzt zumindest ungenannte Quellen aus dem Umfeld des Regisseurs auf Websites wie „Movie Hole“.

271512_0_fac6c00d.jpg
Vorbild. Cover des Buches "Eine Braut, für die man mordet", das eine der Geschichten für "Sin City 2" liefert.Illustration: Miller/Cross Cult

Demzufolge soll Jolie in der auf weiteren Bänden von Millers Comic-Serie basierenden Verfilmung die Rolle der Ava übernehmen, der Hauptfigur im Buch „A Dame to Kill for“ (Dt. Eine Braut, für die man mordet, Cross Cult Verlag).

Für Jolie wäre es nicht die erste Comicverfilmung. Sie hatte bereits eine Killerin in dem Film „Wanted“ gespielt, von dem es demnächst ebenfalls eine Fortsetzung geben soll (mehr dazu hier).

Eine offizielle Bestätigung war bislang dafür aber nicht zu bekommen. Bei seinem Berlinbesuch hatte Miller angedeutet, dass die Dreharbeiten frühestens im späteren Jahresverlauf beginnen könnten. Nachdem sich allerdings sein „Spirit“-Projekt als künstlerischer und kommerzieller Flop herausgestellt hat (mehr dazu hier), darf man gespannt sein, ob die Studios an den früheren Zusagen einer „Sin City“-Fortsetzung festhalten. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben