Comicverfilmung : Schwung in die dritte Dimension

Der vierte Spider-Man-Film wird komplett im 3-D-Format gedreht. Das gab Sony Pictures am Donnerstag bekannt.

322462_0_a3895460.jpg
Neuen Schwung erhofft sich der Sony-Konzern von einer Neuausrichtung der lukrativen Marke.

Der nächste Film mit der Comicfigur soll am 3. Juli 2012 in die Kinos kommen. Spider-Man 4, der noch keinen Titel hat, wird den Angaben zufolge Ende des Jahres unter der Regie von Marc Webb und basierend auf einem Drehbuch von James Vanderbilt in Produktion gehen. Avi Arad und Laura Ziskin produzieren den Film von Columbia Pictures und Marvel Studios. In dem neuen Film werden sich Fans der Reihe an neue Gesichter gewöhnen müssen: Tobey Maguire, der in drei Kinofilmen den durch einen Spinnenbiss mutierten Peter Parker verkörperte, wird – wie kürzlich berichtet - im neuen Film nicht mehr dabei sein. Auch der bisherige Regisseur Sam Raimi ist nicht mehr mit von der Partie – offenbar wegen künstlerischer Differenzen über die Weiterentwicklung der Serie. Wer Toibey Maguires Nachfolge antritt, ist noch offen.

Die Handlung wird zeitlich vor die bisherigen Filme verlegt. Peter Parker wird als jüngerer Teenager dargestellt, der noch die High School besucht. „Vor einem Jahrzehnt brachen wir gemeinsam mit Regisseur Sam Raimi und Tobey Maguire auf zu dieser Reise, und zusammen haben wir drei Spider-Man-Filme gemacht, die die Meßlatte für das Genre neu definiert haben“, heißt es in der Sony-Ankündigung. „Als wir anfingen, hat niemand erwartet, dass wir damit Box-Office-Geschichte schreiben würden. Und jetzt haben wir die seltene Gelegenheit, genau das mit diesem Franchise wieder zu tun. Dass Peter Parker ein ganz gewöhnlicher Junge ist, der mit außergewöhnlichen Fähigkeiten zu kämpfen hat, war schon immer der Hauptgrund, warum dieser zeitlose Charakter für Generationen von Fans so attraktiv gewesen ist. Wir freuen uns sehr auf die kreativen Möglichkeiten, die sich uns bieten, wenn wir wieder zu Peters Wurzeln zurückkehren.“
(lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar