Update

Craig Thompson : Von Gesundbrunnen durch die Galaxien

Der Reprodukt-Verlag holt zur Feier seines 25-jährigen Bestehens den US-Comicstar Craig Thompson nach Deutschland - als Auftakt eines großen Jubiläumsprogramms.

von
Nächster Halt Deutschland. Eine Szene aus Craig Thompsons "Weltraumkrümel".
Nächster Halt Deutschland. Eine Szene aus Craig Thompsons "Weltraumkrümel".Foto: Reprodukt

Craig Thompsons neues Buch ist ein Fest fürs Auge. Bonbonbunte Raumstationen, Weltraum-Wimmelbilder, kluge Seiten- und Panelaufteilungen und mit fließendem Strich gezeichnete Figuren machen das Coming-of-Age-Science-Fiction- Abenteuer „Weltraumkrümel“ (Reprodukt, 320 S., 29 Euro) zu einem visuell packenden Lesespaß. Inhaltlich geht die Space-Odyssee des durch eine Umweltkatastrophe von ihren Eltern getrennten Mädchens Violet allerdings weniger in die Tiefe, als man es vom Autor von „Blankets“ und „Habibi“ erwartet hätte. Die vor allem auf jugendliche Leser ausgerichtete Handlung ist etwas zu geradlinig, die politischen, sozialen und religiösen Anspielungen wirken auf Dauer bemüht, die humanistisch-ökologische Botschaft kommt etwas zu pädagogisch wertvoll - ja, kitschig - daher. Aber aussehen tut das verdammt gut.

Jetzt bringt der Berliner Verlag Reprodukt den Comicstar zur Feier seines 25-jährigen Verlagsjubiläums nach Deutschland. Vom 11. bis zum 15. März präsentiert Thompson sich und sein neues Werk in Berlin, Frankfurt und Stuttgart. Den Anfang macht ein Gespräch mit Matthias Wieland am Freitag, dem 11. März um 18 Uhr in der Stadtbibliothek am Luisenbad, Travemünder Str. 2, Berlin-Gesundbrunnen (Eintritt frei, ab 12 Jahren). Tags drauf gibt es ab 16 Uhr eine Signierstunde mit Thompson bei Comics und Graphics, Prenzlauer Allee 46, Berlin-Prenzlauer Berg. Die Details zu den weiteren Terminen mit Thompson in Frankfurt (14. März) und Stuttgart (15. März) finden sich auf der Website des Verlages

Der prominente Besuch ist nur der Auftakt einer Reihe von Jubiläumsveranstaltungen. In der Stadtbibliothek am Luisenbad ist aktuell eine Ausstellung mit Arbeiten von Reprodukt-Autoren zu sehen, darunter auch Originale des in Berlin lebenden flämischen Zeichners Olivier Schrauwen - einige Fotos von der Eröffnungspräsentation am 9. März gibt es hier und hier zu sehen. Dessen neues Buch “Arsène Schrauwen” wird in der Bibliothek am Donnerstag, dem 7. April, um 19.30 Uhr mit einem Sektempfang zum Verlagsjubiläum offiziell vorgestellt. Und am 28. April, ebenfalls um 19.30 Uhr, präsentieren die Berliner Zeichnerin Aisha Franz und Sascha Hommer aus Hamburg am selben Ort ihre neue Bücher “Shit is real” und “In China”. Am 18. Juni gibt es dann eine große Geburtstagsfeier am Reprodukt-Sitz auf dem Gelände von ExRotaprint, Gottschedstraße 4, Berlin-Gesundbrunnen - inklusive Kinderprogramm, Workshops, Präsentationen und Gespräche mit Zeichnern und einer abendlichen Party.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar