Graphic Novel : Tödliches Marzipan

Comiczeichnerin Elke R. Steiner empfiehlt in ihrer Kolumne einen politischen Thriller, der in Berlin beginnt.

Elke R. Steiner
324624_0_6465cb7f.jpg
Spröde Oberfläche. Die Reise der geheimnisvollen Lena (rechts) führt einmal um die Welt.Illustration: Juillard/Carlsen

Vom Cover ausgehend, könnte „Lenas Reise“ ganz privat sein. Die schöne dunkelhaarige Frau kenne ich bereits aus André Juillards „Das blaue Tagebuch“. Dort stehen die Liebesverwicklungen der Französin Louise im Vordergrund, Zeitgeschehen wird eher am Rande eingeflochten. In „Lenas Reise“, das der Zeichner Juillard und der Szenarist Christin zehn Jahre später gemeinsam schufen, liegen die Dinge genau umgekehrt: Unter dem Decknamen „Lena“ bestreitet die Französin eine anstrengende, weil diskrete Reise, überquert grüne Grenzen und trifft unterschiedlichste Kontaktleute, vermeintlich harmlose Geschenke wie Marzipan und Parfum hinterlassend. Sie ist ein kleines, entscheidendes Rädchen in einem tödlichen Komplott, das den ehemaligen Ostblock und heutige internationale Konflikte verknüpft.

„Lena“ wirkt kühl, selten schimmern ihre persönlichen Beweggründe durch - bis zum furiosen Finale. Bei dessen wasserdichter Auflösung vermisse ich fast die Unklarheit und Ambivalenz, die zuvor solche Spannung schufen. Schon immer begeistert von Juillards Figuren und den spröden Oberflächen in seinen Zeichnungen, hat es mich gefreut „Lena“ gleich zu Beginn in Berlin anzutreffen. Die menschenleere Tram bringt sie nach Rahnsdorf, wo der gastfreundliche Strippenzieher und ehemalige Funktionär zwischen seiner Frau und der Besucherin dolmetscht:

324628_0_8697bef2.jpg

„Kaffee mit Sahne, Frollein?“ – „Cafe Creme, Lena?“. Hier beginnt „Lenas Reise“, ein packender Comic-Thriller.

Pierre Christin und André Juillard: Lenas Reise 64 Seiten, 16 Euro,
Carlsen Comics. Leseprobe unter diesem Link.

Unsere Gastautorin Elke R. Steiner lebt in Berlin und hat u.a. die Familiengeschichte "Die anderen Mendelssohns" (Reprodukt) sowie die Kinderbücher "Bella´s Brazilian Football" und "Bella´s Chocolate Surprise" (Milet Publishing) gezeichnet. Ihre Website: www.steinercomix.deWeitere Comic-Empfehlungen von ihr in unserer Kolumnen-Rubrik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben