Homo-Ehe : Ja-Wort im Comicladen

Vor kurzem hat US-Präsident Obama sein Ja zur Homo-Ehe verkündet – nun haben sich erstmals zwei schwule Comic-Helden aus der „X-Men“-Serie vor den Altar getraut. Und zwei echte Männer taten es ihnen nach.

Von den X-Men inspiriert: Jason Welker und Scott Everhart bei ihrer Vermählung im Midtown-Comicladen am Mittwoch. Foto: Reuters
Von den X-Men inspiriert: Jason Welker und Scott Everhart bei ihrer Vermählung im Midtown-Comicladen am Mittwoch.Foto: Reuters

In der am Mittwoch im US-Handel erschienenen Ausgabe „Astonishing X-Men #51“ geben sich der „X-Men“-Charakter Northstar und sein Freund Kyle Jinadu das Ja-Wort. „Es geht um eine starke Verbindung zwischen zwei Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz für ihre Liebe kämpfen“, erklärte dazu kürzlich die Kreativchefin der „X-Men“-Comics, Marjorie Liu. Es sei eine typische Marvel-Geschichte, die die Moderne mit der Fantasiewelt der Superhelden zusammenführe.

In New York haben zwei schwule Comicfans das Ereignis auf besondere Weise gefeiert: Jason Welker und Scott Everhart feierten zum Verkaufsstart des X-Men-Heftes ihre eigene Hochzeitszeremonie im Fachladen Midtown Comics in Manhattan.

Die homosexuelle Liebesbeziehung bei den X-Men ist nicht die einzige im aktuellen Comic-Universum: Kürzlich wurde bekannt, dass auch die DC-Figur Green Lantern in Zukunft mehr auf Männer als auf Frauen stehen soll - mehr dazu unter anderem hier. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben