In eigener Sache : Comicschlussverkauf

Sie war einer der Verkaufsschlager auf der Berliner Comicbörse. Jetzt gibt es die letzten Exemplare der Tagesspiegel-Sonderedition mit Comicdrucken von Mawil, Arne Bellstorf und Tim Dinter online zu kaufen.

Für Leser und Sammler: Die Edition ist im Din-A-3-Format gedruckt.
Für Leser und Sammler: Die Edition ist im Din-A-3-Format gedruckt.

Es sind die letzten ihrer Art: Wer sich beeilt, kann mit etwas Glück noch einen der exklusiven, limitierten und signierten Comic-Kunstdrucke erwerben, die der Tagesspiegel im Winter aus Anlass der Berliner Comicbörse veröffentlicht hat. Durch einen technischen Fehler waren die Poster vorübergehend nicht in unserem Online-Shop sichtbar, unter diesem Link kann man jetzt zugreifen, solange der Vorrat reicht.

Die Poster von Flix und Fil sind bereits ausverkauft, jetzt gibt es für Schnellentschlossene noch die Werke der aus der Sonntagsbeilage bekannten Tagesspiegel-Zeichner Mawil, Arne Bellstorf und Tim Dinter zu kaufen.

Die Motive haben die Zeichner in Zusammenarbeit mit der Redaktion ausgesucht, sie sind im Din-A-3-Format auf 200-Gramm-Papier gedruckt (Laser) und kosten pro Stück 25 Euro. Die Edition ist auf 20 Stück begrenzt, jedes Poster ist vom Zeichner nummeriert und signiert. Die Hälfte des Erlöses geht an die Zeichner.

Im Folgenden stellen wir die drei noch erhältlichen Motive und ihre Schöpfer noch einmal vor (Gesamtansicht der Poster jeweils durch Klicken auf das Lupen-Symbol): 

Mawil: Markus Witzel alias Mawil hat sich sowohl im In- wie im Ausland einen Namen als doppeldeutiger Humorist mit einer an Woody Allen erinnernden melancholischen Selbstironie gemacht. Seine oft autobiographisch geprägten Bücher wie "Wir können ja Freunde bleiben" oder "Strandsafari" wurden inzwischen in etliche Sprachen übersetzt. Im Tagesspiegel veröffentlicht der Berliner Zeichner alle vier Wochen einen Strip, in dem es ebenfalls oft um eigene Alltagserlebnisse geht, die er karikierend verarbeitet - sein Beitrag zur Kunstdruck-Serie stammt aus dieser Reihe - hier geht es zu dem Poster.

Arne Bellstorf: Der Hamburger Zeichner Arne Bellstorf hat im vergangenen Jahr die von Kritik und Publikum hochgelobte Graphic Novel "Baby's in Black" veröffentlicht, die eine Liebesgeschichte im Hamburg der 1960er Jahre vor dem Hintergrund der Frühgeschichte der Beatles erzählt. Im Tagesspiegel veröffentlicht er alle vier Wochen eine Kurzgeschichte, in der es in der Regel um schwierige Beziehungen, zwischenmenschliche Entfremdung und die Verlorenheit seiner oft jungen Protagonisten geht. Auch das Motiv der Kunstdruckreihe stammt aus dieser Serie - hier geht es zu dem Poster.

Tim Dinter: Der Berliner Zeichner Tim Dinter hat sich neben seinen Comics auch mit kunstvollen Stadtansichten einen Namen gemacht, die in Kunstausstellungen zu sehen und als Siebdrucke bei Kunstsammlern populär sind. So hat er zuletzt eine Mappe mit Drucken von Kreuzberger Motiven veröffentlicht, die in limitierter Auflage erschienen ist. Im Tagesspiegel erzählt er alle vier Wochen eine autobiographisch inspirierte Episode aus dem Berliner Alltag, so auch auf dem für die Reihe ausgewählten Motiv - hier geht es zu dem Poster.

Zum Tagesspiegel-Shop mit allen Postermotiven geht es unter diesem Link. (lvt)

 

0 Kommentare

Neuester Kommentar