Karikatur : Stark gewürzt

Nur wenige Zeichner bringen die Politik so pointiert auf den Punkt wie er, kürzlich hat Klaus Stuttmann seinen Jahresrückblick als Buch veröffentlicht. Am 13. Januar spricht der Karikaturist im Tagesspiegel-Salon über seine Arbeit.

Treffsicher: Eine der Stuttmann-Karikaturen aus dem vergangenen Jahr.
Treffsicher: Eine der Stuttmann-Karikaturen aus dem vergangenen Jahr.

Er wird geliebt für seinen klaren Blick, seinen präzisen Strich und seine Gabe, politische Konflikte auf den Punkt zu bringen: Über die politischen Karikaturen von Klaus Stuttmann lachen Tagesspiegel-Leser jeden Morgen. Jetzt kann man in Ruhe nachblättern, was einen das Jahr über amüsiert hat: In dem Band „Land unter!“ (Schaltzeit Verlag, 19,90 Euro) hat Klaus Stuttmann 225 Zeichnungen aus dem vergangenen Jahr zusammengefasst. Von Afghanistan über Hartz IV bis zu Stuttgart 21 und Westerwelle ist darin alles versammelt, was die Gemüter bewegte.

Stuttmann zählt zu den meistpublizierten Karikaturisten Deutschlands. Seine Arbeiten erscheinen täglich in mehr als 20 Zeitungen, Magazinen und Zeitschriften. Im Tagesspiegel-Salon zeigt Klaus Stuttmann seine besten Karikaturen – viele davon haben die Leser begeistert, einige aber auch Empörung hervorgerufen. Und er spricht mit Tagesspiegel-Redakteur und Comic-Spezialist Lars von Törne darüber, wie er arbeitet: Was kann Karikatur – und wo sind ihre Grenzen?

Seinen Zeichen-Laptop wird Stuttmann dabeihaben und live vorführen, wie er einen Politikerkopf mit wenigen Strichen so hinwirft, dass jeder ihn erkennt.

Die literarischen Köche von eßkultur servieren dazu Speisen aus der Heimat des Schwaben Klaus Stuttmann – auf Wunsch stark gewürzt! Und die australische Pianistin und Kabarettistin Kim Eustice gibt gepfefferte musikalische Kommentare am Bechstein-Flügel.

Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben