Marvel-Comics : Spider-Man rettet Obama

Der neue US-Präsident tritt im aktuellen Heft an der Seite des Spinnenmanns auf - auch, weil er seit langem ein Fan des Superhelden ist.

249264_3_Obama_Spm_wquer.jpeg

Anlässlich seiner Amtseinführung als US-Präsident in eineinhalb Wochen wird Barack Obama nun erneut zum Comic-Helden. So waren bereits während des Wahlkampfes die Lebensgeschichten von Obama und seinem Gegenkandidaten John McCain als bunte Bildgeschichte im amerikanischen IDW-Verlag veröffentlicht worden.

Das neue Abenteuer des Superhelden Spider-Man spielt während der Amtseinführung des neuen Präsidenten am 20. Januar, wie der Marvel-Verlag am Donnerstag mitteilte.

249265_0_81532ac1.jpeg

Der Verlag widmete Obama die 583. Folge der legendären Comic-Serie nach eigenen Angaben auch deshalb, weil dieser ein langjähriger Sammler der Geschichten sei. Wenn ein Spider-Man-Fan ins Oval Office ziehe, müsse dies auf den Seiten des Comics gewürdigt werden, erklärte Marvel.

In der Geschichte, die kommenden Mittwoch in den USA auf den Markt kommt, versucht einer der ältesten Feinde Spider-Mans, die Amtseinführung zu verhindern. Geschrieben wurde die Geschichte von Zeb Wells, gezeichnet haben sie Todd Nauck und Frank D'Armata. Für Sammler gibt es zusätzlich noch eine Sonderausgabe mit einem Cover des Zeichners Phil Jimenez, auf dem Obama im Vordergrund steht (siehe Illustration). 

AFP/lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben