Max-und-Moritz-Preis : Unsere Stimme für Flix

Die Tagesspiegel-Reihe „Schöne Töchter“ ist für den wichtigsten deutschsprachigen Comicpreis nominiert. Ob ihr Schöpfer Flix gewinnt, hängt auch von der Beteiligung des Publikums ab – also ran an die Stimmzettel!

Wunder des Lebens. Comic aus Flix' Reihe "Schöne Töchter".
Wunder des Lebens. Comic aus Flix' Reihe "Schöne Töchter".Illustration: Flix

25 Titel sind für den Max-und-Moritz-Preis nominiert, der in der zweiten Juniwoche auf dem Comicsalon Erlangen vergeben wird. Neben der Jury, die über die meisten Gewinner entscheidet, hat auch das Publikum ein Wörtchen dabei mitzureden, wer am Abend des 8. Juni zu den strahlenden Siegern gehört: Bis zum 7. Juni um 19 Uhr läuft die finale Abstimmung zum Max-und-Moritz-Publikumspreis.

 Wir finden, dass Flix’ Reihe „Schöne Töchter“, die alle vier Wochen auf der letzten Seite unserer Sonntagsseiten erscheint, ein würdiger Sieger wäre. Daher fordern wir unsere Leser auf, sich an der Abstimmung zu beteiligen. Online geht das unter comic-salon.comicforum.de.

 Dort müssen sich neue Nutzer mit Nutzernamen und Passwort registrieren. Dann wird man zum Abstimmungsformular weitergeleitet. Flix’ Strip findet sich dort an drittletzter Stelle unter dem Titel „Schöne Töchter“. Die vollständige Liste aller nominierten Titel findet sich unter anderem auch hier.

 Mehr über den Comicsalon gibt es Anfang Juni auf den Tagesspiegel-Comicseiten zu erfahren. Auf der Website der Veranstalter (www.comic-salon.de) gibt es schon jetzt jede Menge Informationen zum Programm, zu den Ausstellungen und zu den teilnehmenden Autoren und Künstlern.  (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben