Nachruf : Trauer im Zirkus

Seine „Family Circus“-Comics erscheinen in 1500 Zeitungen. Jetzt ist der Zeichner Bil Keane mit 89 Jahren gestorben.

Voll das Leben: Keane und seine Figuren auf einem Archivbild. Foto: Reuters
Voll das Leben: Keane und seine Figuren auf einem Archivbild.Foto: Reuters

Seine humorvollen Zeichnungen zum Familienleben haben über 50 Jahre lang die Comicseiten amerikanischer und internationaler Tageszeitungen geziert: Bil Keane, der Zeichner von „The Family Circus“, ist im Alter von 89 Jahren an Herzversagen gestorben. Wie der Verlag King Features am späten Mittwoch (Ortszeit) auf seiner Webseite schrieb, starb der Comic-Künstler am Dienstag in seinem Haus in Paradise Valley, Arizona. Keanes erste Zeichnung erschien im Februar 1960 in 19 Zeitungen, nach Angaben des Verlages wird „The Family Circus“ heute in 1500 Blättern weltweit gedruckt.

Die Charaktere der gezeichneten Vorstadtfamilie blieben mit den Jahren immer gleich: Es ging um den Alltag eines Ehepaares mit ihren vier Kindern Billy (7), Dolly (5), Jeffy (3) und PJ (18 Monate). Laut King Features ließ Keane sich für die Szenen vom eigenen Familienleben mit seiner Frau und fünf Kindern inspirieren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar