Nachwuchsförderung : Deutschland sucht den Comic-Star

Die Ehapa Comic Collection schreibt zum ersten Mal einen neuen Förderpreis aus. Ab sofort können sich Autoren und Zeichner bewerben.

Früh übt sich. Der Berliner Comic-Star Fil - hier bei der Arbeit an einem Didi&Stulle-Comic - zeichnet seit seiner Jugend.
Früh übt sich. Der Berliner Comic-Star Fil - hier bei der Arbeit an einem Didi&Stulle-Comic - zeichnet seit seiner Jugend.Foto: Thilo Rückeis

Ein Comic lebt von einer guten Geschichte, um diese entwickeln zu können, braucht es Zeit. Aber viele Comic-Künstler in Deutschland finanzieren sich durch Nebenjobs. Der Traum den eigenen Comic fertig zu zeichnen, rückt so in weite Ferne. Um den Nachwuchs in der deutschsprachigen Comic-Szene zu fördern, vergibt die Ehapa Comic Collection das Comic-Stipendium in Höhe von 5.000 Euro für die Fertigstellung eines Comics oder einer Graphic Novel mit dem Thema Heimat 2.0.

Das Stipendium richtet sich an Nachwuchskünstler, Studenten, professionelle Autoren und Zeichner die mit Ihrem Konzept oder einem fertigen Comic die Jury überzeugen können. Alle Spielarten sind erlaubt, vom Comic europäischer Ausrichtung in Albenform bis hin zum kleinformatigen, abgeschlossenen Comic-Roman, stilistische Vorgaben gibt es keine.

Die Jury besteht aus Sarah Burrini (Comic-Zeichnerin), Steffen Hautog (Redakteur ECC), Markus Iking, (Verlagsvertreter Comic), Ralf König (Comic-Zeichner), Klaus Schikowski, (Comic-Publizist), Lars von Törne (Journalist Der Tagesspiegel).

Einsendeschluss ist der 16. April 2012. Dem Gewinner des 1. Preises winken neben dem Comic-Stipendium im Wert von 5.000 Euro eine Veröffentlichung bei der Ehapa Comic Collection und die Preisverleihung auf dem Comic-Salon in Erlangen vom 7. bis 10. Juni 2012. Alle weiteren Infos, die Teilnahmebedingungen und die Bewerbungsunterlagenfinden sich unter www.comic-stipendium.de. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben