Neues aus Weißensee : Die Qualen des Mörders

Sechster Teil unserer Serie mit Bildgeschichten und Comics von Studenten und Absolventen der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

290635_0_5b98abbd.jpg

Die aus Frankreich stammende Kommunikationsdesign-Absolventin Julienne Jattiot ist eine der Herausgeberinnen des Comicmagazins „Limace". In dem drei Mal jährlich erscheinenden Heft veröffentlichen sie und andere Weißensee-Künstler zusammen mit anderen Zeichnerinnen und Zeichnern Bildgeschichten zu wechselnden Themen.

Die von Jattiot illustrierte Episode, die wir heute in unserer Serie vorstellen, erzählt eine Geschichte von Buddha und basiert auf einer der vielen Überlieferungen, die es von den Taten des legendären Wesens gibt, das der Legende nach aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht hat. Hier geht es zu der Geschichte.

"Limace" gibt es in einigen Berliner Comic-Buchhandlungen für vier Euro zu kaufen: Renate, Neurotitan, Grober Unfug (U-Bahnhof Weinmeisterstraße), Modern Graphics. Mehr zu Julienne Jattiot und der Zeitschrift "Limace" (Französisch für Nacktschnecke) findet man in diesem Artikel sowie auf der Website der beiden Herausgeber.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben