Tagesspiegel-Comicseite : Wie der Nicolas zum Cage wurde

An diesem Donnerstag erscheint erneut eine Comicseite im gedruckten Tagesspiegel. Dort verrät diesmal der Hollywood-Star Nicolas Cage, wieso er sich selbst und seinen Sohn nach Comic-Helden benannt hat.

Am Donnerstag im Tagesspiegel: Die aktuelle Comicseite.
Am Donnerstag im Tagesspiegel: Die aktuelle Comicseite.Foto: Tsp

Cage, dessen aktueller Film "Ghost Rider - The Spirit of Vengeance" am Donnerstag ins Kino kommt, ist einer der erfolgreichsten Schauspieler der Welt - und wohl auch ihr prominentester Comicfan. Im Tagesspiegel-Interview erzählt er von seiner Leidenschaft. Er erklärt, wieso er seinen Geburtsnamen Coppola gegen den Namen eines schwarzen Superhelden der 1970er Jahre tauschte - und er äußert sich erstmals zur Versteigerung des teuersten Comic-Hefts der Geschichte, das ursprünglich aus seinem Besitz stammte.

Außerdem weisen wir auf eine sehr sehenswerte Wanderausstellung mit Werken von Winsor McCay ("Little Nemo in Slumberland") hin und rezensieren wieder die wichtigsten Neuerscheinungen der Saison. An diesem Donnerstag - nur im gedruckten Tagesspiegel. (lvt)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben