Veranstaltung : Berliner Comicbörse muskelt auf

An diesem Sonntag, dem 18. November, lockt das Fan-Event mit erweitertem Programm und internationalen Szenestars.

von
Antreten zum Signieren: Eine „Wolverine“-Szene von Goran Sudzuka, der zur Comicbörse erwartet wird.
Antreten zum Signieren: Eine „Wolverine“-Szene von Goran Sudzuka, der zur Comicbörse erwartet wird.Foto: Promo

In den vergangenen Jahren hat sich die Berliner Comicbörse als verlässliche Institution für Sammler und Leser etabliert. Jetzt erweitert Organisator Carsten Laqua die Veranstaltung, die bislang von Verlags- und Händlerständen sowie Signierstunden geprägt war, um Gespräche zwischen Publikum und Comicschaffenden – aus der Börse wird langsam eine Messe.

So ist nach Veranstalterangaben bei der nächsten Börse am 18. November ein Gespräch mit Disney-Starzeichner Daan Jippes geplant, der seine Werke hier auch signiert. Die Website Comicguide.net stellt sich als größte deutsche Comicdatenbank vor, und Deutschlands ältester Comicverein, die Interessengemeinschaft Comicstrip, stellt sich und seine Publikationen vor. Die Uhrzeiten für die Gespräche sind nach jetziger Planung 11, 13 und 15 Uhr. Mittelfristig soll das Angebot an Panels auf der halbjährlich stattfindenden Veranstaltung weiter ausgebaut werden.

Außerdem werden neben Daan Jippes weitere Zeichner aus Deutschland und dem Ausland zum Signieren erwartet, so François Walthéry („Natascha“, „Rubine“), Goran Sudzuka („Wolverine“ u. a.), Thorsten Kiecker („Ria“), Agata Bara („Der Garten“), Ulf S. Graupner & Sascha Wüstefeld („Upgrade“), Tomppa („Engel“), Robert Heracles, („Aquatic Empire“) und Rainer Engel („Horrorschocker“). Mit Besonderheiten locken auch einige Verlage. So wird Panini den Veranstaltern zufolge eine „Wolverine“-Ausgabe präsentieren, die es nur hier und an diesem Tag zu kaufen gibt.

Disney-Star: Daan Jippes auf dem Cover eines Sammelbandes seiner Arbeiten.
Disney-Star: Daan Jippes auf dem Cover eines Sammelbandes seiner Arbeiten.Foto: Ehapa

Comicplus+ hat den Erstveröffentlichungstag seiner „Winnetou“-Gesamtausgabe auf den 18. November gelegt, und bezüglich der bei Splitter erscheinenden Fantasy-Serie „Ria“ aus dem Berliner Stenarts-Atelier gibt es ebenfalls Neuigkeiten zu entdecken.

Veranstaltungsort ist wie immer das Ellington-Hotel (Nürnberger Str. 50-55, 10789 Berlin, schräg hinter dem KaDeWe), geöffnet ist die Börse am 18. November von 10 bis 16 Uhr. Die Website zur Börse findet sich hier.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben