Wettbewerb : Heraus zum ultimativen Comic Clash!

Das Berliner Comicmagazin Epidermophytie und das Zeichnerkollektiv Moga Mobo fordern zum Comic Clash, dem "ultimativen Battle der Comicmagazine".

Kaiser, König, Battle-Man! Das Logo des Comic-Wettbewerbs.
Kaiser, König, Battle-Man! Das Logo des Comic-Wettbewerbs.Illustration: promo

Die deutsche Comicszene ist klein. Alle mögen sich. Alle treffen sich einmal im Jahr, um Hefte zu tauschen und sich darüber zu beklagen, dass ihre Comics nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient hätten. Damit soll jetzt Schluss sein.

"Wir wollen erzählerische Höchstleistungen statt selbstreferentieller Langeweile", schreiben die Inititatoren in ihrer Ankündigung. "Wir wollen Streit und Auseinandersetzung statt freundlichen Schulterklopfens und Klatsch & Tratsch! Und wir wollen ordentlich Remmidemmi und ganz nebenbei die existentiellen Fragen des Lebens lösen!"

Das Prinzip erklären sie wie folgt: "Jede Comic-Crew, die die Herausforderung annehmen will, gestaltet ein Heft zu ein und demselben Thema. Das Thema lautet: Der Sinn des Lebens. (Darunter machen wir es nicht.)" Jede teilnehmende Mannschaft hat acht Monate Zeit, eine entsprechende Ausgabe auf die Beine zu stellen. Ab dem 1. Mai 2012 beginnt dann die Ermittlung des Siegers.

Diese erfolgt in drei Teilen: Bewertung durch den Leser, Bewertung durch eine prominente Jury, Bewertung durch die konkurrierenden Comic-Mannschaften. Jeder Zeichner/Texter/etc. darf nur bei einem der teilnehmenden Magazine seinen Beitrag leisten. Abwerbungen sind erlaubt und erwünscht.

Startpunkt ist der 1. September 2011. Bis dahin kann sich jedes Magazin und jede Gruppe (Gruppe = mehr als zwei Personen) mit einer formlosen Mail an info@comic-clash.de ins Teilnehmerfeld einreihen. Neugründungen eigens für den Comic-Clash sind erlaubt. Der Wettbewerb beginnt mit einer Einschätzung der Konkurrenz. Der Entstehungsprozess der Hefte kann und soll auf der Webseite www.comic-clash.de und den entsprechenden Seiten auf Facebook und dem Comicforum kommentiert und begleitet werden. Dort haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, die Fähigkeiten und Entwicklungsschritte der Konkurrenten zu kommentieren.

Seinen Abschluss findet der erste deutsche Comic Clash auf dem Erlanger Comicsalon 2012 in Form einer viertägigen Comiczeichner-Kampfarena und einer großen Abschlussparty. (Tsp)

Hier die vorläufigen Regeln der Macher:

"1. Epidermophytie und Moga Mobo fordern alle einheimischen Comicmagazine zum Großen Battle* der Comichefte heraus!

2. Alle Comic-Crews, die sich dem Wettbewerb stellen wollen, müssen eine Comicmagazin/heft zum selben Thema herstellen.

3. Das Thema lautet: Der Sinn des Lebens

4. Das Beste Magazin gewinnt. Alle anderen werden mit Schimpf und Schande davon gejagt. Entscheiden darüber, wer das beste Heft gemacht hat, tut mit je 1/3 Stimmrecht:

a. das digitale und analoge Publikum (Abstimmung im Internet und live auf dem Erlanger Comicsalon)
b. eine prominent besetzte Jury (Ja, unglaublich prominent wird die sein)
c. die am Comic Clash teilnehmenden Comic-Crews und Magazine (die Magazinmacher bewerten die Beiträge aller anderen Teilnehmer und vergeben Punkte von 1 -10. Die Bewertung wird begründet)

5. Teilnehmen dürfen/sollen alle einheimischen Comicmagazine, die von mehreren Zeichnern (mehreren = mehr als 2) gestaltet werden. Heftneugründungen extra für den Comic-Clash sind erlaubt. Zugelassen sind ausschließlich Hefte. (Das meint Klammerheftung und keine Buchrücken). Die Mindestseitenanzahl beträgt 32. Das Format und die Anzahl der Farben sind frei. Der Comic-Anteil im Heft sollte mindesten 80% betragen. Als Comic gilt alles, was unter den Scout McLoudschen Definitionsversuch in “Comics richtig lesen“ zu finden ist

6. Jeder teilnehmende Zeichner und Autor darf nur bei jeweils einer Crew / Magazin mitmachen. Abwerbungen sind ausdrücklich erlaubt.

7. Um am Wettbewerb teilzunehmen genügt eine formlose Anmeldung mit kurzer Selbstdarstellung per Mail bis zum 30.August 2011.

8. Starttermin ist der 1.September 2011. 8 Monate später, am 30.April 2012 müssen alle teilnehmenden Hefte fertig sein.

9. Seinen Abschluss findet der Comic Clash auf dem Comicsalon Erlangen 2012 mit einer Zeichner-Kampf-Arena, einem rauschendem Abschlussfest und Feuerwerk.

10. Die Ausrichter des Comic-Clash behalten sich vor, die Regeln beim näherem Überdenken geringfügig zu modifizieren oder spezielle Herausforderungen (z.B. Peter Puck zum Lachen zu Bringen) anzusetzen, welche den einzelnen Comic-Crews die Möglichkeit gibt Extrapunkt zu erringen.

11. Informationen über die Jury, dem Comic Clash auf dem Erlanger Comicsalon und Ähnliches werden zeitnah bekannt gegeben.

* Wer hier auf Korinthenkackerart anmerken möchte, dass “Battle“ ja ein englisches Wort sei, welches in dem deutschsprachigen Satz doch arg fremd klinge, sollte sich überlegen, ob er mit seiner kleingeistigen Art am Comic Clash teilzunehmen wünscht, da die akute Gefahr besteht, dass er gnadenlos platt gemacht wird."

0 Kommentare

Neuester Kommentar