Zeit für Helden, Teil 2 : Super-Obama

Spider-Man und Savage Dragon sind nicht die einzigen Comic-Helden mit Obama-Bonus: Auch Superman bekommt durch den US-Präsidenten frischen Schwung.

254167_0_219812bc.jpeg
Ikonen unter sich. Barack Obama vor einer Statue seines Teenage-Idols.

Wer dachte, mit Obamas Auftritt bei Spider-Man, Savage Dragon und in einer Handvoll anderer Comics sei der Höhepunkt der Obama-Manie im Superheldenuniversum erreicht, der hat sich geirrt.

Wie die schottische Zeitung „Daily Record“ vor kurzem berichtete, ist der neue US-Präsident jetzt auch in die Rolle des amerikanischsten aller Superhelden geschlüpft: Superman.

Comic-Autor Grant Morrison gab im Interview mit der Zeitung bekannt, dass er für die letzte Folge der DC-Serie Final Crisis 7 Obama als Superman auftreten lässt – und Beyoncé als Wonder Woman.

254190_0_50cceae2.jpeg
Oval Office statt Telefonzelle. Obamas Verwandlung im aktuellen Final-Crisis-Band.

Die Idee kam ihm durch einen Witz Obamas, sagt Morrison der Zeitung. Der neue US-Präsident hatte in einer Rede die Vermutung zurückgewiesen, er stamme von Supermans Heimatplanet Krypton. In der jetzt erschienenen Obama-Episode sieht man den US-Präsidenten, wie er sich im Oval Office in Superman verwandelt. Leseproben gibt es hier.

Wem all die Heldenverehrung zu viel ist, der kann sich vielleicht über das gerade in den USA erschienenen aktuelle MAD-Heft freuen: Auf dem Cover sieht man Obama mal nicht in heroischer Pose, sondern als stressgeplagten Kettenraucher, der angesichts seiner ersten 100-Minuten-Bilanz im Amt ziemlich panisch aussieht.

254189_0_366aeb75.jpeg
100 Minuten Wahnsinn. Obama auf dem aktuellen Mad-Cover.

Wo das alles enden soll? Eine Ahnung davon gibt ein Aufsatz auf newsarama.com, der sich mit der Frage beschäftigt, ob Obama die freizügige Verwendung seiner Person zu kommerziellen Zwecken nicht unterbinden kann. Antwort: Er könnte schon. Aber erstens wäre so ein Rechtsstreit seinem positiven Image nicht zuträglich. Und außerdem dürfte sich ein (einstiger) Comic-Fan wie der neue US-Präsident angesichts all der Aufmerksamkeit eher geschmeichelt als geärgert fühlen. 

Die erwähnten und fast alle anderen Comics bekommt man u.a. beim Berliner Comicladen Grober Unfug – dessen Mitarbeiter Mike wir für die wertvollen Hinweise danken!!  Weiter Anregungen bitte an comics@tagesspiegel.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben