• Crew-Mitglied stirbt im Bataclan in Paris: Eagles of Death Metal sagen Deutschland-Tour ab

Crew-Mitglied stirbt im Bataclan in Paris : Eagles of Death Metal sagen Deutschland-Tour ab

Nach Terroranschlag in Paris: Die kalifornische Band Eagles of Death Metal hat ihre drei Auftritte in dieser Woche in Deutschland abgesagt.

Jesse Hughes von Eagles of Death Metal bei einem Auftritt der Band in Chicago in diesem Jahr
Jesse Hughes von Eagles of Death Metal bei einem Auftritt der Band in Chicago in diesem JahrFoto: imago/ZUMA Press

Nach dem Terroranschlag auf das Pariser Konzert der Eagles of Death Metal am Freitag hat die Band aus Kalifornien drei Auftritte in dieser Woche in Deutschland abgesagt. Die Konzerte am 17. November in Köln, am 19. November in München und am 22. November in Bremen fallen ersatzlos aus, erklärte Marek Lieberberg, der deutsche Konzertveranstalter der Band. Einige Crewmitglieder galten zunächst immer noch als vermisst.

Konzertveranstalter Lieberberg schließt gezielten Angriff auf Band nicht aus

„Man muss befürchten, dass sie leider Opfer dieser verabscheuungswürdigen Angriffe geworden sind“, sagte Lieberberg. Am Sonntag wurde der Tod eines Mitarbeiters bestätigt, der am Merchandising-Stand arbeitete. Lieberberg hält es für möglich, dass die Terroristen das Pariser Konzert ausgesucht hatten, weil die Band vor Kurzem in Israel aufgetreten ist und sich dabei auch gegen Boykottaufrufe wehrte.

Im Bataclan spielten die Musiker gerade den sechsten Song, als die ersten Schüsse fielen. Das sagte Michael Dorio, der Bruder des Schlagzeugers Julian Dorio. Die Schüsse seien „so laut gewesen, dass sie die Band übertönten“. Bei dem Terroragriff auf den Konzertort starben 89 Menschen. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar