Cyd Charisse : Tanzpartnerin von Astaire und Kelly gestorben

Cyd Charisse tanzte sich in zahlreichen Musicals zusammen mit Hollywood-Stars wie Fred Astaire und Gene Kelly in die Herzen ihrer Fans. Am Dienstag starb die Schauspielerin in Los Angeles im Alter von 87 Jahren.

Cyd Charisse
Schauspielerin und Tänzerin Cyd Charisse. -

Los AngelesCyd Charisse, die langbeinige Tanzpartnerin von Fred Astaire und Gene Kelly in Filmmusicals der 40er und 50er Jahre, ist am Dienstag im Alter von 86 Jahren gestorben. Die gebürtige Texanerin wurde am Montag mit Verdacht auf Herzinfarkt in das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles eingeliefert, erholte sich aber nicht.

Bekannt wurde Charisse mit dem berühmten Ballet Russe. Mitte der 1940er Jahre wurde sie entdeckt und vom Studio MGM unter Vertrag genommen. An der Seite von Fred Astaire trat sie in den Filmmusicals "The Band Wagon" und "Seidenstrümpfe" auf. Dieser beschrieb Charisse in seinen 1959 erschienenen Memoiren als "wunderschönes Dynamit". Mit Gene Kelly drehte die Hollywood-Schönheit den Filmklassiker "Singin' in the Rain" und "Brigadoon". Ihre Schauspielkollegin Debbie Reynolds, die mit Charisse in "Singin' in the Rain" auftrat, erklärte: "Ihre Schönheit war atemberaubend. Die Welt wird ihr Tanzen vermissen."

Nach dem Zusammenbruch des Studiosystems, das Stars fest an ein Unternehmen gebunden hatte, war Charisse in den 60er Jahren nur noch selten auf der Leinwand zu sehen. Gelegentlich trat sie mit ihrem Ehemann, dem heute 95 Jahre alten Sänger Tony Martin, in Nachtclubs auf. In erster Ehe (1939 bis 1947) war sie mit dem Tänzer Nico Charisse verheiratet. (sgo/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar