Kultur : „Dancing to Connect“

Schülertanzprojekt im Nikolaisaal

„Dancing to Connect“ heißt das Tanzprojekt verschiedener Schulen aus Potsdam und Brandenburg, das am Samstag, dem 3. Juli, um 18 Uhr im Nikolaisaal in der Wilhelm-Staab-Straße 10/11 zu erleben ist. Zu den Themen „Inklusion und Exklusion“ haben Schüler und Schülerinnen der Potsdamer Goethe-Schule und der Voltaireschule, des Marie-Curie-Gymnasiums Wittenberge, der Oberschule Wittenberge und der Freiherr-von-Rochow-Schule in Pritzwalk mit Unterstützung professioneller Tänzer der New Yorker Tanzensembles „Battery Dance Company“ und „Drastic Action“ eigene Choreographien zu Toleranz und Fremdheit erarbeitet, die sie am Samstag zusammen mit ihren Tanzlehrer in Potsdam vorstellen werden. Karten zum Preis von 12, ermäßigt 6 Euro in der Ticket Galerie des Nikolaisaals, an der Abendkasse oder unter Tel: (0331) 28 888 28. kip

0 Kommentare

Neuester Kommentar