Daniel Brühl : Nominiert für Goya-Filmpreis

Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl ist in Spanien für den Goya-Filmpreis in der Kategorie bester Hauptdarsteller für seine Rolle in dem Polit-Thriller "Salvador" von der spanischen Filmakademie nominiert worden.

Madrid - Regie bei dem Film, in dem der 28-Jährige die Hauptrolle spielt, führte der Regisseur Manuel Huerga. Brühl spielt in dem Streifen den Anarchisten Salvador Puig Antich, der als letzter Gegner des Franco-Regimes (1939-1975) mit dem grausamen Verfahren der Garrotte (Würgschraube) hingerichtet wurde.

Brühl, der in Barcelona geboren wurde und akzentfrei Spanisch und Katalanisch spricht, hatte mit "Good bye, Lenin!" den großen Durchbruch geschafft. "Salvador" erhielt insgesamt elf Nominierungen, darunter auch die als bester Film. Die Goya-Preise des spanischen Kinos werden Ende Januar verliehen. Das genaue Datum steht noch nicht fest. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben