Kultur : Daniel Harding: Der junge Gott hat Sommersprossen

20 Uhr: Philharmonie[Herbert-von-Kara],Tiergarten[Herbert-von-Kara]

Vor sechs Jahren war er noch Dirigierlehrling bei Claudio Abbado, heute ist Daniel Harding die Hoffnung der Klassikszene. Alle reißen sich um den sommersprossigen Twen von der britischen Insel: CD-Produzenten, Opernhäuser und vor allem die großen Sinfonieorchester. Bei den Philharmonikern war er schon einmal als Einspringer zu Gast, jetzt kommt er mit einem eigenverantwortlichen Programm zurück: Bergs "Lyrische Suite", Schumanns "Rheinische" und Brittens "Nocturne". Letzteres Werk hat er mit Ian Bostridge, dem britischsten aller Tenöre, auch schon auf CD eingespielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben