Kultur : Das Berliner Auktionshaus bietet "Das große Glück" für 120.000 Mark

MK

Bassenge entwickelt sich immer mehr zu einem Auktionshaus für Alte Kunst. Seit jeher erfreut sich das Haus in diesem Bereich auch international eines hervorragenden Rufes. In jüngster Zeit scheint sich das Gewicht allerdings noch stärker als bisher in diese Richtung zu verlagern: Das Moderne-Angebot ist in den letzten Jahren kontinuierlich dünner geworden - eine Entwicklung, die von den bevorstehenden Frühjahrsauktionen am 27. und 28. Mai fortgesetzt wird.

Zierde des Katalogumschlags und eines der Hauptblätter dieser Veranstaltung ist Ernst Ludwig Kirchners noch sehr französisch anmutender Farbholzschnitt "Stillleben mit Krug und Rosen" von 1907, der 1908 in der dritten Jahresmappe der "Brücke" erschien und 30 000 Mark kosten soll. Käthe Kollwitz steuert unter anderem die meisterhaft erfasste Szene dreier "Knaben beim Murmelspiel" bei, eine um 1909/10 entstandene Kreidezeichnung auf Papier, die mit 75 000 Mark beziffert ist. Zu den Trouvaillen gehört eine mittelgroße, spontane Landschaftszeichnung von Lovis Corinth aus dem Jahr 1912, die sich schon für schlappe 4000 Mark von ihrem Vorbesitzer trennen würde.

"Die Nemesis oder Das Große Glück" ist für eine solche Summe nicht zu haben: Mit 120 000 Mark bildet Dürers 1501/02 geschaffener Kupferstich, der in einem Abzug in höchster Druck- und Erhaltungsqualität vorliegt, die Preisspitze bei der Alten Kunst. Die mannigfaltigsten menschlichen Torheiten und Laster, die sich auf dem Kupferstich "Die große Dorfhochzeit" von Pieter van der Borcht nach Pieter Brueghel d. Ä. tummeln, sind dagegen mit 35 000 Mark bewertet - eine Einschätzung, die ebenso für die Darstellung des gekreuzigten Christus mit vier Engeln von Martin Schongauer gilt. Besonders schön ist Rembrandts Radierung einer ganz aus Licht modellierten, badenden Frau im Freien von 1658 (7500 Mark). Beim 19. Jahrhundert besticht schliesslich die kleine, virtuose Bleistiftzeichnung einer jungen Italienerin von Adolph Menzel (1885), die 18 000 Mark einspielen soll.Bassenge, Erdener Straße 5A, Auktion 26./27. Mai, Vorbesichtigung bis 25. Mai, heute 10-18 Uhr, Sonntag 14-18 Uhr, Montag bis Mittwoch 10-18 Uhr, Donnerstag 10-16 Uhr; zwei Kataloge zusammen 60 Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben