DAS FESTIVAL : Feierlich und frivol

Im Rahmen des Nico-Festivals „70/20“ zeigt die Galerie Nagel bis 25. 10. die Fotoausstellung „NO more mirrors, ON more mirrors“ (Weydinger Str. 2/4, Mitte, Mo-Fr 11-19, Sa 11-18 Uhr).

Nicos ehemaliger Lebensgefährte Lutz Ulbrich liest dort am 16. 10. aus seiner Autobiografie (20 Uhr).

Am Freitag findet in der Volksbühne eine Konzert-Hommage mit Marianne Rosenberg, Gudrun Gut, Michaela Melián, James Young und dem Keyboarder von Nicos letzter Band The Faction statt, zu der auch Nicos Sohn Ari erwartet wird (21 Uhr).

Das Kino Babylon Mitte zeigt vom 18. bis 21. 10. diverse Nico-Filme (Programm: www.babylonberlin.de), darunter als besondere Kuriosität die frivole Komödie „Das Mädchen Ariane“ von 1963 (So 18, Di 20 Uhr).

0 Kommentare

Neuester Kommentar