Kultur : Das Melodram von Max Färberböck ist deutscher Oscar-Bewerber

Der deutsche Film "Aimee und Jaguar" geht in den Wettbewerb um den Oscar für den besten nicht englischsprachigen Film. Eine neunköpfoge Jury wählte das von Max Färberböck inzenierte Melodram mit Maria Schrader und Juliane Köhler in den Titelrollen. Die von der Export-Union des Deutschen Films berufene Jury begründete ihre am Dienstag in München getroffene Entscheidung für die lesbische Liebesgeschichte mit der "international verständlichen Erzählweise des Films", der auf einer wahren Begebenheit in Berlin während des Zweiten Weltkriegs basiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben