Kultur : Das sanierte Meisterhaus in Dessau wird wieder eröffnet

Das für 2,5 Millionen Mark sanierte Meisterhaus der Maler Wassily Kandinsky und Paul Klee ist am Freitag in Dessau wieder eröffnet worden. Das 1925/26 entstandene und mehrfach umgebaute Gebäude war in den vergangenen zwei Jahren soweit wie möglich in den Originalzustand zurückversetzt worden. 1996 wurde es zusammen mit dem 1976 rekonstruierten Bauhaus-Gebäude in die Weltkulturerbeliste der UNESCO aufgenommen. Im Zuge der Sanierung war die eigenwillige Innenausmalung des Hauses komplett rekonstruiert worden. Die Künstler hatten die Wände in 170 Farbnuancen gestaltet. Mit dem Haus wurde zugleich eine Sonderausstellung eröffnet, die die Malerfreundschaft der beiden Künstler beleuchtet. Zu sehen sind 40 Gemälde und Grafiken, die größtenteils in den Ateliers des Meisterhauses entstanden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben