Kultur : Debüt: Auf den Spuren der tabuisierten Vergangenheit

20 Uhr: Buchhandlung Hacker & Presting[Leonha]

Als ältestes von fünf Kindern muss die damals zwölfjährige Lore während des Krieges die Verantwortung für ihre Geschwister übernehmen. Die Kinder eines hochrangigen Nazis fliehen 1945 zur Großmutter nach Hamburg. Auch der heute 31-jährige Micha kommt aus einer Täterfamilie. Nachdem seine Familie hartnäckig über die Vergangenheit schweigt, reist er mit einem Foto seiner Großeltern nach Minsk, um endlich mehr über seinen Großvater, einen ehemaligen Waffen-SS-Offizier, zu erfahren. Um Licht in diese "dunkle Kammer" zu bringen, tritt die in Oxford geborene Rachel Seiffert heute zur Lesung an. Dabei wird sie von der Schriftstellerin Doja Hacker unterstützt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben